Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Herzlich willkommen!

Logo Leichte SpracheSie sind auf der Internet-Seite
www.infodienst.bzga.de
Die Internet-Seite ist von der
Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung
Hier gibt es:
2 Info-Sammlungen für Menschen:
Die mit Gesundheit arbeiten.
Und die anderen Menschen helfen:
Damit sie gesund sind.

Hier gibt es Infos in Leichter Sprache
über die Internet-Seite
www.infodienst.bzga.de


Die Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung

eine Gruppe Menschen, die vor dem BZgA Logo stehenDie Gesundheit ist für alle Menschen wichtig.
Sie können viel machen:
Damit Sie gesund bleiben.
Viele Ämter helfen in Deutschland.
Auch die Bundes-Zentrale
für gesundheitliche Aufklärung
.
Das kurze Wort dafür ist: BZgA.
So spricht man das: bee zett gee a.

Gesundheitliche Aufklärung ist schwere Sprache.
Das heißt in Leichter Sprache:
Infos über die Gesundheit.
Und was Sie für Ihre Gesundheit
machen können.


Die 2 Info-Sammlungen für Fach-Kräfte

eine Frau bei einer ärztlichen UntersuchungDie Internet-Seite ist für Fach-Kräfte.
Die Fach-Kräfte arbeiten mit Menschen.
Damit die Menschen gesund sind.
Die Fach-Kräfte sind zum Beispiel Ärzte.
Und Ärztinnen.
Oder Sozial-Arbeiter.
Und Sozial-Arbeiterinnen.
Oder Menschen:
Die Menschen mit einer Sucht helfen.
Man sagt auch:
Die Fach-Kräfte
machen Gesundheits-Erziehung.
Und Gesundheits-Förderung.

junger Mann liest eine BroschüreAuf der Internet-Seite sind 2 Info-Dienste
für die Fach-Kräfte.
Die Info-Dienste sammeln Infos.
Damit die Fach-Kräfte
allen Menschen gut helfen können.
Der erste Info-Dienst hilft den Fach-Kräften:
Damit sie mehr lernen können.
Über ihren Beruf.
Der zweite Info-Dienst hilft den Fach-Kräften:
Die mit Menschen
aus dem Ausland arbeiten.
Diese Menschen heißen in schwerer Sprache:
Migranten.
So spricht man das: mi grann ten.

Die Fach-Kräfte können die Infos anschauen.
Und entscheiden:
Ob sie die Infos für ihre Arbeit benutzen wollen.


Sie können die Internet-Seite so benutzen

Sie kommen so zu den Info-Diensten

Auf der Internet-Seite
www.infodienst.bzga.de
oben:
Sie sehen 2 Kästen.
Die Kästen sind grau.
Weiße Wörter sind in den Kästen.
Und graue Pfeile.
Das sind die 2 Info-Dienste.

Screenshot der Website, auf der die horizontale Navigationsleiste rot markiert ist


Es gibt diese Info-Dienste:

  • Gesundheitserziehung /
    Gesundheitsförderung
  • Migration, Flüchtlinge und Gesundheit

Sie können auf einen Info-Dienst klicken.
Sie sehen dann eine neue Seite.
Mit einer Info-Sammlung.



Sie können Infos
von diesen Info-Diensten bekommen:

eine Gruppe Fachleute bei der Durchsicht von Unterlagen

Info-Dienst 1: Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Sie klicken auf Gesundheitserziehung /
Gesundheitsförderung.
Dort gibt es zum Beispiel
aktuelle Info-Sachen für die Fach-Kräfte.
Die Info-Sachen sind Hefte.
Und Filme.
Und vieles mehr.
Sie können auch aktuelle Termine sehen.
Für Veranstaltungen.

Die Infos sollen den Fach-Kräften helfen:
Damit sie neue Sachen über Ihren Beruf wissen.
Und damit sie andere Fach-Kräfte treffen.
Bei den Veranstaltungen.


ein Mann bei einer ärztlichen Untersuchung

Info-Dienst 2:
Migration, Flüchtlinge und Gesundheit

Sie klicken auf
Migration, Flüchtlinge und Gesundheit.
Sie sehen dann viele Infos für die Fach-Kräfte:
Die mit Menschen aus dem Ausland arbeiten.
Und die diesen Menschen
mit ihrer Gesundheit helfen.

Die Infos sind zum Beispiel über:
Die Hilfe-Angebote
für Menschen aus dem Ausland.
Und über die Fort-Bildungen für die Fach-Kräfte.


Die BZgA wünscht Ihnen viel Spaß
auf der Internet-Seite!


Wer hat den Text in Leichter Sprache
gemacht?

Büro für Leichte Sprache Köln
Cäsarstr. 58
50968 Köln
E-Mail: info@leichte-sprache-koeln.de
www.leichte-sprache-koeln.de

Michèle Gries hat den Text
in Leichter Sprache geschrieben.

Sonja Bruder, Ute Demann, Wolfgang Klein, Monika Rauch und Irene Stamp
haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Kirsten Scholz und Ellen Sturm haben
die Bilder gemalt.

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von
Inclusion Europe.
So spricht man das: in klu schen ju rop.
Sie bekommen im Internet mehr Infos
über Inclusion Europe.
Das ist die Internet-Adresse:
www.inclusion-europe.org/etr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.