Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Logo: Krebsverband Baden_Wüttemberg e.V.

Krebsverband Baden-Württemberg e.V.

38. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Tumorzentren, Onkologischen Schwerpunkte und Arbeitskreise in Baden-Württemberg (ATO) - Versorgungs(un)gleichgewicht in der Onkologie

21. und 22. November 2019, Sigmaringen

Workshop des Krebsregisters Baden-Württemberg
21.11.2019 14:00 Uhr

Workshop der Selbsthilfe
21.11.2019 15:00 Uhr

Seminarbeginn: 22.11.2019, 09:30 Uhr
Seminarende:    22.11.2019  16:45 Uhr

Veranstaltungsort:
Stadthalle Sigmaringen, Georg-Zimmerer-Straße 2, 72488 Sigmaringen

Zielgruppe:
Alle in der Onkologie Tätigen Personen und Aktive in der Selbsthilfe

Seminarinhalt:
Vormittags erfolgt ein Austausch in den verschiedenen ATO-Arbeitsgruppen (Geschäftsführer, Koordinatoren Ambulante Onkologie, Brückenpflege, Klinische Krebsregister, Fachpflege Onkologie, Rehabilitation, Palliativmedizin, Psychoonkologie, Sozialarbeit in der Onkologie, Selbsthilfe nach Krebs)
Gegen Mittag erfolgt ein vernetzter Austausch der verschiedenen Gruppenmitglieder. Eine Gruppe (gemischt aus allen ATO-Arbeitsgruppen) bearbeitet je ein Schwerpunkt zum Thema Versorgungs(un)gleichgewicht in der Onkologie. (Stadt-Land, Ambulant - stationär, Arm - reich, Online - Offline)

Plenum:
Grußworte
von Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration, Stefanie Bürkle, Landrätin Kreis Sigmaringen
Verleihung des 1. Krebsinnovationspreises durch Frau Gerlinde Kretschmann
Impulsvorträge zum Thema Versorgungs(un)gleichgewicht in der Onkologie

aus Sicht der Politik:              Manne Lucha
aus Sicht der Versorger:         Jana Linsky
aus Sicht der Patienten:         Dr. Johannes Bruns
Anschließend Podiumsdiskussion sowie die Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen.

Ausklang mit Kaffee und Kuchen


Anmeldungsformular und weitere Informationen erhalten Sie über:ato2019(at)srh.de

kostenfrei

Fortbildungspunkte:
Es wurden Fortbildungspunkte für die Teilnahme an der ATO-Tagung beantragt

Anmeldeschluss:
11. November 2019


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.