Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Bundeskoordination Schule ohne Rassismus

Neuer deutscher Extremismus

Schlagwort(e): Antisemitismus, Extremismus, Pädagogik, Rassismus

Ultranationalismus, Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus und andere Ideologien der Ungleichwertigkeit sind ein fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland - unter Menschen mit Migrationsgeschichte ebenso wie denen der Mehrheitsgesellschaft. Denn in der postmigrantischen Gesellschaft sind nicht nur die Menschen, Küchen, Künste und Religionen bunter und pluralistischer geworden. Den alten und neuen Deutschen steht heute auch ein breiteres Angebot von Extremismen zur Verfügung - mit Anleihen aus der Türkei, aus Polen, Russland, dem Balkan, dem Nahen Osten und dem alten Deutschland.  

In dem neuen Themenheft informieren Pascal Beucker, Kemal Bozay, Julia Gerlach, Sanem Kleff, Nikolai Klimeniouk, Marta Kozłowska, Danijel Majic, Eberhard Seidel und Alia Sembol über diese Neuen Deutschen Extremismen, über Unterschiede genauso wie über Gemeinsamkeiten.

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und von Friendly Fire.

Titelseite des Buchs: Neuer deutscher Extremismus

Weitere Informationen:

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
1. Auflage 2019
84 S.
ISBN 978-3-933247-74-2
Online kostenlos verfügbar und Bestellung unter:
https://courageshop.schule-ohne-rassismus.org/...
Bis 9 Stück: 4,95 pro Stück
Ab 10: 4,95 pro Stück
Ab 20: 3,95 pro Stück (alles inkl. Versandkosten)
Kontakt:
Bundeskoordination Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
Karl-Heinrich-Ulrichs-Str. 11; Tel.: 030 - 21 45 86 0
Fax: 030 - 21 45 86 20; schule(at)aktioncourage.org


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.