Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.

DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.

„Personalmangel adé?!“ – Gewinnung, Ausbildung und Integration von ausländischen Fachkräften für das Gesundheitswesen

Fachtagung am 20. November 2019 in Münster

Schlagwort(e): Gesundheitswesen, Pflege, Tagung, Zuwanderung

Der Pflegenotstand ist mittlerweile real spürbar. Viele Stellen im Gesundheitsbereich können derzeit nicht besetzt werden und die Prognosen für die Zukunft sehen eine dramatische Unterversorgung von Pflegebedürftigen voraus. Eine Maßnahme, dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist die Gewinnung von Pflegekräften aus dem Ausland, aber auch die Ausbildung von zugewanderten Menschen im Bereich der Pflege.

Wir möchten in dieser Fachtagung verschiedene Wege der Personalgewinnung und -entwicklung aufzeigen.

Mit dieser Tagung richten wir uns an Mitarbeitende in den Gesundheits- und Altenhilfeeinrichtungen sowie den ambulanten Pflegediensten. Dabei sprechen wir besonders Verantwortliche im Bereich der Personalgewinnung und -entwicklung an.

Foto: Drei Arzthelferinnen zeigen den Daumen nach oben

Veranstaltungszeit:
20. November 2019, 9:30-16:30 Uhr
Veranstaltungsort:
DRK-Institut für Bildung und Kommunikation
Sperlichstraße 27, 48151 Münster
Kosten:
80 € inklusive Mittagessen und Stehkaffee
Anmeldung bis 13. November 2019:
Gesundheit.Soziales.Bildung(at)DRK-westfalen.de
Programmflyer unter:
https://www.drk-bildungsinstitut.de/bildungsangebot/soziales/migration.html
Kontakt:
Anne Artmeyer, Tel.: 0251-9739-199
E-Mail: Anne.Artmeyer(at)drk-westfalen.de
DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V.
Fachbereich Migration


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.