Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logos: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Anders sind wir schließlich alle – Vielfalt in Hessen

10. September 2019 in Frankfurt am Main

Schlagwort(e): Behinderung, Diskriminierung, Diversity, Tagung, Teilhabe

Hessen ist wie ein Abbild der Vielfältigkeit von Menschen. Wir unterscheiden uns - angefangen vom Lebensalter über geschlechtliche Identität, Hautfarbe und Herkunft bis zu Fragen der Religion oder Weltanschauung und auch in Graden der Behinderung zur Teilhabe. Und gleichzeitig verbindet uns vieles, sind wir uns ähnlich und wir leben gemeinsam hier in Hessen und wollen, dass dieses Land kulturell, sozial und wirtschaftlich blüht und Früchte trägt. Hessen ist vielfältig und vielseitig. Aber Vielfalt ist natürlich auch eine Herausforderung für Gesellschaft, Institutionen und Organisationen. Deshalb fragt die Fachtagung von Kirchen und Hessischem Sozial-und Integrationsministerium nach den Schwierigkeiten, denen ein gelingendes, vielfältiges Miteinander begegnet: Unbewussten Vorurteilen etwa, die diskriminierend wirken, selbst dort, wo dies gar nicht intendiert ist. Wir befragen uns selbst: Was haben Diakonie, Caritas und die öffentliche Verwaltung in Hessen bisher erreicht, um im besten Sinne vielfältige Organisationen zu sein, was liegt als Aufgabe noch vor uns? Wie gehen Kitas mit der Vielfalt ihrer Kinder und Eltern, aber auch ihrer Erzieher*innen um? Ist die aktive Teil-habe von Menschen mit Behinderung gewährleistet - funktioniert Inklusion? Diesen und weiteren Vielfalts-Aspekten geht die Fachtagung mit Hilfe kompetenter Fachleute nach

Diversity-Fachtag für Teilnehmende aus der sozialen, pädagogischen und öffentlichen Arbeit sowie in Leitungsfunktionen aus sozialen Verbänden, der Verwaltung, der Kirchen, der Kommunen und aus der Politik sowie alle Interessierte

Kooperationspartner: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden Katholische Akademie Rabanus Maurus, Frankfurt Evangelische Kirchen und Diakonie Hessen Katholische Kirche und Hessen-Caritas Dieser Fachtag wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration finanziell gefördert.

Veranstaltungszeit:
10. September 2019, 9:30 bis 1 6:30 Uh
Veranstaltungsort:
Katholische Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom,
Domplatz 3 in 60311 Frankfurt am Main
Kosten:
40 €, ermäßigt 25 €
Onlineanmeldung:
www.ticket.hausamdom.de oder www.hausamdom-Frankfurt.de und Klick auf ADticket
Kontakt:
Katholische Akademie Rabanus Maurus/Haus am Dom,
Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: (069) 800 8718400, Fax: (069) 800 8718 412,
E-Mail: hausamdom(at)bistumlimburg.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.