Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Kommunales Bildungswerk e. V.

Systematische Einführung in das Asylbewerberleistungsgesetz

23. September 2019 in Hamburg

Schlagwort(e): Asyl- und Migrationsrecht, Fortbildung, Gesundheitsversorgung, Schwangerschaft

Logo: Kommunales Bildungswerk

Die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sollen die materielle Lebensgrundlage von Ausländern ohne gesichertes Bleiberecht gewährleisten. Im Seminar wird der anspruchsberechtigte Personenkreis (§ 1 AsylbLG) herausgearbeitet. Nach dem AsylbLG werden drei unterschiedliche Leistungsarten gewährt: Grundleistungen (§ 3 AsylbLG), Leistungen analog SGB XII (§ 2 AsylbLG) und eingeschränkte Leistungen (§ 1a AsylbLG). Außerdem werden Leistungen für Unterkunft, Ernährung, Kleidung, Hygienebedarf, den persönlichen Bedarf und die medizinische Versorgung erbracht. Art und Form der Hilfeleistungen sind bundesweit sehr unterschiedlich. Im Seminar wird ein Gesamtüberblick über das Asylbewerberleistungsgesetz vermittelt. Das Gesetz wird in allen 13 Paragrafen erläutert und um Hinweise auf Kommentare, Lehrbücher und Rechtsprechung - insbesondere die Konsequenzen aus dem Urteil des BVerfG vom 18.07.2012 zum AsylbLG - ergänzt. Im Seminar finden die aktuellen Änderungen zum AsylbLG aus 2019 Berücksichtigung.

  • Leistungsberechtigte (§ 1 AsylbLG)
  • Grundleistungen (§ 3 AsylbLG)
  • Leistungen analog SGB XII (§ 2 AsylbLG)
  • Eingeschränkte Leistungen (§ 1a AsylbLG)
  • Leistungen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt (§ 4 AsylbLG)
  • Arbeitsgelegenheiten (§ 5 AsylbLG)
  • Sonstige Leistungen (§ 6 AsylbLG)
  • Einkommen und Vermögen (§ 7 AsylbLG)
  • Örtliche Zuständigkeit (§ 10 AsylbLG)
  • Das Integrationsgesetz 2016 (insbesondere § 5 - Arbeitsgelegenheiten in Verbindung mit Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM))

Veranstaltungszeit:
23. September 2019, 10 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort:
BEST WESTERN PLUS Hotel St. Raphael, Adenauerallee 41, 20097 Hamburg

Kosten:
240 €

Anmeldung und weitere Informationen:
https://www.kbw.de/seminar/asylblg-einfuehrung_SOG087

Kontakt:
E-Mail: info(at)kbw.de, Telefon: 030 - 29 33 50 0


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.