Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Malteser Werke und Katholischen Hochschule Mainz

Integrato - Arbeit mit Geflüchteten: Krankheit & Prävention

Eine Fortbildungsinitiative für die praktische Arbeit, Modul 5

Schlagwort(e): Fortbildung, Geflüchtete, Gesundheitsförderung, Prävention

30. bis 31. März 2020 in Dortmund

Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten, stehen ständig vor neuen Herausforderungen. Sie begleiten Geflüchtete, die in Deutschland angekommen sind und geben ihnen eine wichtige erste Orientierung und integrative Impulse. Dabei erfolgt die Arbeit größtenteils vor dem Hintergrund von Kriegs-, Flucht- und Verlusterfahrungen und angesichts einer sprachlich und kulturell schwierigen Verständigung. Um die anstehenden Aufgaben professionell erfüllen zu können, bedarf es verschiedener Kompetenzen.

Menschen, die mit Geflüchteten arbeiten werden oftmals mit ernsthaften, übertragbaren Krankheiten konfrontiert (HIV/Aids, Tuberkulose, Hepatitis). Dieses Modul vermittelt Hintergrundwissen zu Diagnosen, Infektionsprophylaxe und Therapiemöglichkeiten.

Unser Fortbildungsprogramm unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, diese Kompetenzen zu erwerben und zu erweitern. Dabei fließen ganz praktische Erfahrungen der Malteser Werke und wissenschaftliche Expertise der Katholischen Hochschule Mainz mit ein. Die Module sind einzeln oder im Paket buchbar!

Integrato

Veranstaltungszeit:
30. bis 31. März 2020

Veranstaltungsort:
Malteser Bildungszentrum Westfalen, Propsteihof 10, 44137 Dortmund

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Modul (à 2 Tagen) und Teilnehmenden 350 EUR

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.malteser-werke-ggmbh.de/fortbildungen/integrato

Information und Kontakt:
Malteser Bildungszentrum Westfalen;
Telefon (0231) 1848-400;
E-Mail: integrato(at)malteser.org


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.