Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: AWO Bundesakademie

AWO Bundesakademie

Verstehen und Handeln: Umgang mit türkeibezogenen Konflikten an Schulen

29. bis 30. August 2019 in Berlin

Schlagwort(e): Bildung, Fortbildung, Pädagogik, Türkische Herkunft

Die Fortbildung setzt sich mit der Identifikation und dem Umgang mit türkeibezogenen Konflikten in Schulen und der politischen Bildung auseinander. In diesem Zusammenhang wird der Einfluss von aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen in der Türkei auf das Schulleben in Deutschland untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung mit Identitäten türkeistämmiger Jugendlicher im Kontext von Jugend, Migration, Zugehörigkeit und Ausgrenzung. Das Verständnis und der Umgang mit Konflikten stehen dabei im Fokus. Die Fortbildung ermöglicht eine Auseinandersetzung mit wesentlichen Herausforderungen und verschiedenen methodischen Zugängen.

Zu den Themen der Fortbildung gehören:

  • Spannungsfelder und Bruchlinien der türkischen Gesellschaft (Zeitstrahl): Wege zu Multiperspektivität, Ambiguitätstoleranz und kritischer Urteilskompetenz
  • Identität türkeistämmiger Schülerinnen und Schüler (Biographie-Arbeit): Mehrfachidentitäten, nationale, religiöse und kulturelle Positionierungen, Zugehörigkeiten jenseits einer Entweder-Oder-Logik
  • Handlungsoptionen in türkeibezogenen Konflikten an Schulen (Fallanalyse): Vom Verstehen zur Handlungsfähigkeit

Veranstaltungszeit:
29. August, 14 Uhr, bis 30. August 2019, 13 Uhr
Veranstaltungsort:
WeiberWirtschaft eG, Anklamer Str. 38, 10115 Berlin
Kosten:
Seminar ist kostenlos inkl. Seminarverpflegung, ohne Übernachtung
Anmeldung und weitere Informationen:
https://www.awo-bundesakademie.org/...
Kontakt:
AWO Bundesakademie, Heinrich-Albertz-Haus, Blücherstraße 62/63, 10961 Berlin
Tel. 030 26309-0, akademie(at)awo.org


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.