Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: welcome(at)healthcare – Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufe NRW

welcome(at)healthcare. Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufe NRW

3. Fachforum: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen: Chancen und Perspektiven

10. September 2019 in Wuppertal

Schlagwort(e): Arbeit, Geflüchtete, Gesundheitswesen, Integration, Pflege, Tagung

Welche Lösungen haben die Einrichtungen des Gesundheitswesens zur Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt entwickelt? Welche Hürden im Zugang zum Arbeitsmarkt bestehen weiterhin? Und welche Perspektiven zeichnen sich ab?

„welcome(at)healthcare“ hat im November 2016 ihre Arbeit als landesweite Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufe in Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Durch die Arbeit in den vergangenen drei Jahren wurde ein wichtiger Beitrag dazu geleistet, Hemmnisse in der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen aufzuzeigen und abzubauen. Mit innovativen Ansätzen ist es der Koordinierungsstelle gelungen, die Akteurinnen und Akteure im Feld miteinander zu vernetzen und Impulse für neue, nachhaltige Qualifizierungsangebote für geflüchtete Menschen zu setzen.

Zwar ist die Zahl der neu ankommenden Geflüchteten seit dem Jahr 2016 gesunken, aber die Themen „Integration in Arbeit und Gesellschaft“ sowie „Pflegenotstand“ sind nach wie vor präsent und für viele Einrichtungen ein wichtiges Thema. Und das wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern. Um dem Pflegenotstand entgegentreten zu können, haben die Einrichtungen des Gesundheitswesens zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen. Die Integration geflüchteter Menschen ist längst ein fester Bestandteil davon geworden. Dieser Weg soll weiterhin geebnet werden.

Es erwarten Sie interessante, offene Diskussionsformate und spannende Impulsvorträge. Sie eröffnen Ihnen die Möglichkeit, von guten Praxisbeispielen zu lernen, Ihre Expertise einzubringen sowie Ihre Erfahrungen und Fragen vertieft zu diskutieren.

Veranstaltungszeit:
10. September 2019, 9.30 bis 15 Uhr
Veranstaltungsort:
Internationales Evangelisches Tagungszentrum „Auf dem heiligen Berg“,
Missionsstraße 9, 2285 Wuppertal
Kosten:
Teilnahme kostenfrei
Anmeldung und weitere Informationen:
https://www.healthcare-nrw.de/koordinierungsstelle/veranstaltungen/3-fachforum-10-september-2019/
Kontakt:
Sebastian Riebandt, Fachreferent
welcome(at)healthcare
Koordinierungsstelle für Geflüchtete in Pflege- und Gesundheitsfachberufe NRW
Paritätische Akademie LV NRW e. V., Loher Str. 7, 42283 Wuppertal,
Telefon: 0202 28 22 218 | Fax: -233, Mobil: 0174 37 49 231,
riebandt(at)paritaet-nrw.org, www.healthcare-nrw.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.