Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: ORS Management AG

ORS Management AG

Selbstverteidigung & Eigenschutz

24. September 2019 in Zürich

Schlagwort(e): Fortbildung, Gewalt, Sozialarbeit

In diesem Intensivworkshop lernen die Teilnehmenden, wie sie bei einem körperlichen Angriff oder Gewaltausbruch reagieren können, um sich und ihr Umfeld zu schützen.

Kursinhalte

  • Reagieren bei Eskalationen: Die drei Eskalationsstufen kennen bis hin zum Gewaltausbruch bzw. Übergriff, Einsatz von Stimme, Händen und Körpersprache üben im Falle einer physischen Eskalation, Professioneller Umgang mit aggressivem Auftreten bei einer Eskalation
  • Üben von Schutz- und Abwehrtechniken: Training von Schutz- und Abwehrtechniken in brenzligen Situationen, Verteidigung im Falle eines Übergriffes, Szenarientraining anhand von konkreten Berufs- und Notfallsituationen aus dem Betreuungsalltag

Lernziele:
Die Teilnehmenden

  • lernen, wie sie Gewaltausbrüchen präventiv vorbeugen.
  • können im Falle eines Gewaltausbruches oder körperlichen Angriffs richtig reagieren.
  • trainieren Selbstsicherheit bei einer körperlichen Eskalation.

Zielgruppe:
Mitarbeitende, die in Notfallsituationen sicherer und bestimmter auftreten und sich im Ernstfall schützen möchten.
WICHTIG: Bitte bequeme Kleidung (Sportbekleidung) mitnehmen.

Veranstaltungszeit:
24. September 2019, 9 bis 17 Uhr
Veranstaltungsort:
2protect Center in Zürich-Altstetten, Herostrasse 7, 8048 Zürich
Kosten:
490 CHF
Anmeldung und weitere Informationen:
http://www.ors.ch/de-CH/Weiterbildung/Kurse/Fachkurse/Selbstverteidigung-Eigenschutz  
Kontakt:
ORS Management AG, Röschibachstrasse 22 , 8037 Zürich
Tel. +41 44 386 67 67, info(at)ors.ch


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.