Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logos: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung, Migration & Gesundheit

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung, Migration & Gesellschaft

Gewaltbereiter Neosalafismus – ein Handlungsfeld der Jugendarbeit?

Erscheinungsformen und Handlungsansätze

Schlagwort(e): Extremismus, Fortbildung, Gewalt, Jugend, Prävention, Religion

Modellprojekte und Präventionsprogramme zum religiös begründeten Extremismus erfahren seit Jahren eine Hochkonjunktur. Bund und Länder stellen erhebliche finanzielle Ressourcen zur Förderung einer erfolgreichen Präventions- und Deradikalisierungsarbeit, die sich inzwischen beinahe als eigenes Handlungsfeld etabliert hat. Eine erfolgreiche Präventionsarbeit mit radikalisierten Jugendlichen kann jedoch ohne Akteure und Strukturen der etablierten kommunalen Jugendhilfe kaum gelingen.

Was vermag Jugendarbeit hier leisten? Wie kann sie auf das Phänomen des religiös begründeten Extremismus reagieren? Welche Maßnahmen sind notwendig?

Zielgruppe:
Mitglieder von Integrationsbeiräten, von Kultur-, Migranten- und Elternvereinen sowie Initiativgruppen, Fachkräfte der sozialen Dienste und im Gesundheitswesen, Lehrkräfte, Erzieher/innen, Mitarbeiter/innen in der Jugend- und Erwachsenenbildung, im Migrationsbereich Tätige, Mitarbeiter/ innen aus Verwaltungen, Multiplikator/innen aus Politik, Wirtschaft, Kirchen und Gewerkschaften sowie Wissenschaftler/innen

Veranstaltungszeit:
23. September 2019, 9.30 bis 16.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
55099 Mainz
Kosten:
130 €
Anmeldung:
http://www.zww-seminarshop.de/
Teilnahmebedingungen unter
www.zww.uni-mainz.de einsehbar
Kontakt:
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
Dipl.-Päd. Iris Thimm-Netenjakob
55099 Mainz
Tel.: 06131/39-20737
Fax: 06131/39-24714
E-mail: thimm(at)zww.uni-mainz.de
http://www.zww.uni-mainz.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.