Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: SEGEMI – Seelische Gesundheit, Migration und Flucht e.V.

SEGEMI

Frauenspezifische Fluchtgründe

Fortbildungsreihe „Psychosoziale Arbeit im Kontext von Integration, Migration und Flucht“

Schlagwort(e): Fortbildung, Frauen, Geflüchtete, Integration, Migration, Psychotherapie

Viele Frauen müssen aus Gründen fliehen, die unmittelbar im Zusammenhang mit ihrer Rolle als Frau stehen. Auch auf der Flucht sind sie spezifischen Gefahren ausgesetzt und daher häufig in besonderem Maße schutzbedürftig.

Die Fortbildung soll dabei helfen, geschlechtsspezifische Fluchtgründe und einen besonderen Schutzbedarf zu erkennen und gemeinsam mit den Betroffenen erfolgreich im Verfahren geltend zu machen.

Zielgruppe: Alle Akteure der psychosozialen Arbeit

Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Hamburg bzw. der Psychotherapeutenkammer Hamburg akkreditiert.

Veranstaltungszeit:
11. November 2019, 9 bis 13 Uhr
Veranstaltungsort:
SEGEMI, Adenauerallee 10, 20097 Hamburg
Kosten:
60 €
Anmeldung:
unter info(at)segemi.org
Kontakt:
Martina Simon, Fortbildungskoordinatorin; m.simon(at)segemi.org


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.