Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Verband binationaler Familien und Partnerschaften

Verband binationaler Familien und Partnerschaften, in Kooperation mit GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bedrohungsszenario „männlich, männlicher, muslimisch“ – Macht und Gefühle im antimuslimischen Rassismus

Fachtagung am 28. Oktober 2019 in Leipzig

Schlagwort(e): Muslime, Männer, Rassismus

Muslimische Männer stehen mittlerweile sinnbildlich für das unvereinbare, bedrohliche „Andere“... Mittlerweile? Die Gefühle und auch die Bilder, aus denen gesellschaftliche Vorstellungen resultieren, sind gar nicht so neu.

Auf dem Fachtag spüren wir den Annahmen und auch den Gefühlen von antimuslimischem Rassismus aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart nach: Wie werden Gefühle instrumentalisiert? Welche Rolle spielen Männlichkeitsbilder? Und wie werden die Stimmen der fremdgemachten Menschen aus dem öffentlichen Bewusstsein ferngehalten?

Veranstaltungszeit:
28. Oktober 2019, 9.30 bis 18 Uhr
Veranstaltungsort:
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Johannispl. 5-11, 04103 Leipzig
Kosten:
Teilnahme kostenfrei
Anmeldung:
Verbindliche Reservierung mit Angabe Ihres vollen Namens und Ihrer Institution bzw. Organisation erwünscht, durch eine E-Mail an kellner(at)verband-binationaler.de
Kontakt:
Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V. Arndtstraße 63, 04275 Leipzig


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.