Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Akademie Frankenwarte Würzburg

Akademie Frankenwarte Würzburg

Gehen oder bleiben? Die Maghrebstaaten und die Flüchtlingspolitik

2. bis 6. Dezember 2019 in Würzburg

Schlagwort(e): Fortbildung, Geflüchtete, Migration, Zuwanderung

Seit der arabischen Revolution befinden sich die Gesellschaften der Maghrebstaaten in einem Umbruchsprozess, der nach wie vor andauert. Als unmittelbare Nachbarregion Europas sind die Länder nicht nur Durchgangs-, sondern auch Ursprungsgebiet für Migration nach Europa. Migration hat vielfältige Ursachen.

Im Seminar blicken wir auf die innen-, wirtschafts- und sozialpolitische Lage der Maghrebstaaten und diskutieren, wie Deutschland und Europa im Rahmen des kulturellen Austauschs und der Entwicklungs- und Wirtschaftspolitik die Nachbarländer stützen und zu Partnern in den Nord-Süd-Beziehungen machen können. Ein interaktives Planspiel verdeutlicht die Herausforderungen der Migrations- und Entwicklungspolitik der EU.

Anerkannt/anerkennungsfähig als Bildungsurlaub in den Bundesländern Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz. Schleswig-Holstein und Thüringen auf Anfrage.

Veranstaltungszeit:
2. Dezember, 11 Uhr, bis 6. Dezember 2019, 13 Uhr
Veranstaltungsort:
Akademie Frankenwarte, Leutfresserweg 81-83, 97082 Würzburg
Kosten:
Auf Anfrage
Anmeldung und weitere Informationen:
www.frankenwarte.de/unser-bildungsangebot/veranstaltung.html?id=954
Kontakt:
Julia Reuß, Tel.: 0931 / 80464-347, Fax: 0931 / 80464-44, Julia.Reuss(at)frankenwarte.de
info(at)frankenwarte.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.