Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Kommunales Bildungswerk e. V.

Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) - aktuelle Rechtsänderungen 2019

11. November 2019 in Hamburg

Schlagwort(e): Asyl- und Migrationsrecht, Fortbildung

Logo: Kommunales Bildungswerk e.V.

Der Bundestag hat zwei Gesetze verabschiedet, die weitreichende Änderungen für das AsylbLG beinhalten. Mit dem Zweiten Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht (Geordnete-Rückkehr-Gesetz) und dem Dritten Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes werden u. a. der Kreis der Leistungsberechtigten ergänzt, die Leistungserbringung neu strukturiert und neue teilweise umfassende Sanktionen eingeführt. Das Zweite Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht ist am Tag nach seiner Verkündung in Kraft getreten, das Dritte Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes tritt voraussichtlich am 1. August 2019, spätestens jedoch am 1. September 2019, in Kraft. Das Seminar vermittelt einen Überblick über die Neuregelungen und ihre umfangreichen Auswirkungen auf die Praxis.

  • Leistungsausschluss nach § 1 Abs. 4 AsylbLG
  • Neustrukturierung von § 1a AsylbLG
  • Neue Sanktionstatbestände in § 1a AsylbLG
  • Neustrukturierung der Leistungserbringung (§§ 3, 3a AsylbLG), insb. die neue Bedarfsstufe 2 sowie die Neuregelung bei Haushaltsenergie
  • Überblick über neue Regelungen im Asyl- und Ausländerrecht (Duldung light)
  • BAföG und Berufsausbildungsbeihilfe
  • Ehrenamtspauschale
  • Änderungen der Leistungen bei Ortsabwesenheit

Veranstaltungszeit:
11. November 2019, 10 bis 16.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Station Lounge Bürohaus Englischer Hof, Am Hauptbahnhof 10, 60329 Frankfurt am Main

Kosten:
255 €

Anmeldung und weitere Informationen:
https://www.kbw.de/seminar/asylblg-neuregelung-aktuelles-2019_SOG104

Kontakt:
E-Mail: info(at)kbw.de, Telefon: 030 - 29 33 50 0


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.