Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Logo: Deutsche Aids Hilfe

Deutsche Aids Hilfe

Erotik, Verführung, Missbrauch in helfenden Beziehungen

Zwischen Begehren und Machtmissbrauch

HIV und Psyche - Seminarreihe für Mitarbeiter_innen im Arbeitsfeld HIV, Hepatitis und Sucht

Die Liebe kann auch in helfenden Beziehungen in unterschiedlichen Formen ins Spiel kommen. Mal ist es die starke erotische Anziehung, die Ratsuchende auf Berater_innen ausüben können, mal ist es
die mehr oder minder offene Liebeserklärung eines Klienten/einer Klientin, die einen aus dem Konzept bringen kann.
Im Seminar gehen wir in der Tradition der bisherigen Aufbaukurse der Reihe „HIV und Psyche“ der Frage nach, was es in Bezug auf die Konzepte der Übertragung und Gegenübertragung zu verstehen gilt, wenn in einer helfenden Beziehung heftige erotische Gefühle - bei wem auch immer - in Erscheinung treten.

Dabei arbeiten wir anhand von konkreten Fällen an folgenden Fragen:

  • Welche „Geschichten“ erzählen uns unsere Klient_innen, wenn sie solche uns bedrängenden Gefühle in uns bzw. wir in ihnen auslösen?
  • Was gilt es hinsichtlich der eigenen (vernachlässigten) Bedürftigkeit als Berater_in zu verstehen?
  • Bis zu welchem Punkt können solche Emotionen für die Betreuungsbeziehung unterstützend und fördernd sein?
  • Wo gilt es, Obacht zu geben, dass es nicht zu einem sexuellen Übergriff kommt, durch den sich lebensgeschichtliche Traumata der Ratsuchenden erneut in Szene setzen können und damit die helfende Beziehung unwiederbringlich zerstört wird.

Zielgruppe: Mitarbeitende in den Arbeitsfeldern Sucht, HIV und Hepatitis, Multiplikator_innen aus der Selbsthilfe

Ort:    
Bildungs-und Tagungszentrum Akademie Schönbrunn
85229 Markt Indersdorf (S-Bahn Vierkirchen-Esterhofen bei München)
www.akademie-schoenbrunn.de

Termin: 14. - 16.Dezember 2018

Seminarzeiten:
Freitag, 16:00 - 21:00 Uhr, Samstag, 09:00 - 19:00 Uhr
Sonntag, 09:00 - 13:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 100,00 €  (Die Kosten für Unterkunft im Einzelzimmer mit Vollverpflegung sind enthalten. Reisekosten werden nach Maßgabe des Bundesreisekostengesetzes weitgehend erstattet.

Alle Informationen erhalten Sie hier.


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.