Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Gesundheitsjugendherberge Finnentrop-Heggen

"Gesundheitsförderung mit allen Sinnen"

in der ersten Gesundheitsjugendherberge Deutschlands im Sauerland

Bild: Gesundheitsjugendherberge

Düfte schnuppern, Wände ertasten, Farbe fühlen:
In der ersten Gesundheitsjugendherberge Deutschlands, in Finnentrop-Heggen, die am 1. März 2003 ihre Pforten öffnet, ist nicht nur das Programm ein Erlebnis, sondern allein schon die Umgebung! Die Gänge in dem ehemaligen Krankenhaus, das bereits vor Jahren zu einer Jugendherberge umfunktioniert wurde, sollen nun zu echten Sinnesstraßen werden - auf denen die Gäste im Vorbeigehen Geruchs-, Tast- und Sehsinn schärfen können.
Auch die Hallen der Jugendherberge sind ein Angebot an die Sinne: Sie werden nach einer 5.000 Jahre alten Lehre entsprechend der fünf Elemente gestaltet: In einer Wasserhalle finden sich der Zimmerbrunnen, blaue Farben und geschwungene Formen, in der Feuerhalle dagegen dominieren spitze Formen, Leuchter und rote Farben.

Der neue Herbergsvater Dr. med. Stefan Jarzombek ist Arzt, seine Frau Krankenschwester - und entsprechend ist auch das Angebot dieser ersten Gesundheitsjugendherberge bundesweit.
Was genau macht das Haus eigentlich zur Gesundheitsjugendherberge? "Wir bieten verschiedene Funktionsräume an, etwa Bewegungs- und Erlebnisraum, Kneippraum, Sauna und Fitnessraum. Unser Kursprogramm wird Anleitungen zur gesundheitsbewussten Lebensweise vermitteln: So wird es Kochseminare geben, Einführungen in Entspannungsverfahren wie Yoga oder Meditation oder Lehrgänge zum Thema Kneippen, Sauna- Anwendung oder muskuläres Aufbautraining", erklärt Allgemeinmediziner Dr. Jarzombek.
Mit Ihrer Raumausstattung gehen Sie da durchaus ungewöhnliche Wege? "Gesundheit ist für mich der Zustand des völligen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Wir verfolgen daher ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis - und da gehört die Raumgestaltung einfach dazu, die das Nützliche mit dem Angenehmen verbindet. Wenn etwa Kinder sich an der Tauwand oder am Kletternetz austoben, schulen sie ganz nebenbei ihre Motorik."

Bild

Informationen
Die Gesundheitsjugendherberge Finnentrop-Heggen bietet spezielle Programme für Familien, Gruppen, Schulklassen und Behinderteneinrichtungen an. Hierfür stehen neben Bewegungs- und Erlebnisräumen auch Seminarräume mit multimedialer Ausstattung und Fachbibliothek sowie eine Lehrküche zur Verfügung. Das große Außengelände bietet vielfältige Bewegungsangebote für alle Altersstufen.

Bild: Jugendherbergen in Westfalen

Finnentrop-Heggen, Tel.: 027 21/503 45,
e-mail: jh-finnentrop.heggen(at)djh-wl.de,
www.gesundheitsjugendherberge.de

Bild: Youth Hostelling International

zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.