Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Gesundheitsreport Bayern

Gesundheitsreport Bayern

Impfstatus der Kinder in Bayern: Ausgabe 2/2018

Impfungen gehören zu den wirksamsten medizinischen Maßnahmen und werden im Allgemeinen von der Bevölkerung auch gut angenommen (BZgA 2017).
Impflücken gehen vor allem auf fehlendes Wissen und unwillentliche Versäumnisse zurück.
Durch das Impfen konnten die Pocken weltweit ausgerottet werden. Auch die Verdrängung der Kinderlähmung (Polio) aus Europa geht auf konsequentes Impfen zurück, wie die Entwicklung der Fallzahlen nach Einführung der Schluckimpfung 1962 zeigt (Gesundheitsreport 1/2017).
Die weltweite Ausrottung der Kinderlähmung ist realistisch. Ein wichtiges aktuelles Impfziel ist die Elimination der Masern in Europa. Hier gibt es in Deutschland zwar noch großen Handlungsbedarf,
aber langfristig zeigen die Bemühungen vor allem im Kindesalter erkennbar Erfolg.

Weitere Informationen sowie den Gesundheitsreport als kostenlosen Download erhalten Sie hier.

Gesundheitsreport Bayern


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.