Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Logo: USA Tipps.net

USA Tipps.net

USA-Urlaub für Menschen mit Behinderung und Rollstuhlfahrer

Das Reisen mit einer Behinderung oder im Rollstuhl ist mit Sicherheit aufwändiger und umständlicher als ohne. Dennoch sind ein Rollstuhl oder ein Handicap kein Grund, auf einen schönen Urlaub zu verzichten. Gerade die USA sind für Menschen mit Handicap die perfekte Reisedestination, da viele Orte barrierefrei ausgebaut sind und Menschen mit Behinderung offen, positiv und hilfsbereit gegenübergestanden wird.

Im Supermarkt wird Menschen im Rollstuhl beim Einpacken der Tüten und Tragen zum Auto geholfen und auf Behindertenparkplätze würde kein Nicht-Behinderter parken. Öffentliche Einrichtungen sind sogar verpflichtet, barrierefrei zugänglich zu sein und die meisten touristischen Stätten, Hotels, Restaurants und Geschäfte verfügen über Rolltreppen, Rampen oder Aufzüge.

Hier finden Sie einige hilfreiche Tipps, die Sie vor einem USA-Urlaub einmal anschauen könnten.


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.