Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

ONKO Internetportal - DKG Krebsgesellschaft

Darmkrebs - früh erkennen, individuell behandeln

ONKO DKG

Zielgerichtete Therapien und Immuntherapien erweitern Behandlungsspektrum
Darmkrebs lässt sich häufig gut behandeln - sofern er früh erkannt wird.  Doch auch für Patienten, bei denen die Krebserkrankung erst im fortgeschrittenen Verlauf diagnostiziert wurde, stehen nun neue Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.  Welche das sind erfahren Sie in unserem Schwerpunktthema.

Darmkrebs
Quelle: © psdesign1 - Fotolia.com

Darmkrebs ist laut Daten des Robert-Koch-Instituts sowohl bei Männern als auch bei Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung. Doch wenn er früh erkannt wird, ist er bei 90 Prozent aller Patienten heilbar. Deshalb ist es so wichtig ab dem 50 Lebensjahr regelmäßig zur Darmkrebsfrüherkennung zu gehen. Mehr über Früherkennung, Vorsorge, Diagnose und Therapie erfahren Sie in unseren Basis-Infos.
Weiterlesen

Weitere Informationen:
https://www.krebsgesellschaft.de/deutsche-krebsgesellschaft.html


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.