Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Logo: UGB Gesundheitsberatung

UGB Gesundheitsberatung

Kohlenhydrate kontrovers

Low-Carb-Diäten wie Logi-Methode, Paläo- oder ketogene Diät werden von zahlreichen Ratgeberautoren, in den Medien und sozialen Netzwerken als gesundheitsfördernd angepriesen. Dabei liefert die aktuelle Studienlage bis heute keine Beweise dafür, dass weniger Kohlenhydrate nachhaltig gesundheitsförderlich wären. Vielmehr kommt es auf die Qualität an. Welche Kohlenhydrate ernährungsphysiologisch zu den guten und welche zu den schlechten zählen und warum wir vom Gesetzgeber mehr Druck auf die Ernährungsindustrie fordern sollten, erfahren Sie im UGBforum 4/2018 „Kohlenhydrate kontrovers“.

Das werbefreie Magazin gibt es für 8,50 Euro nur direkt beim Herausgeber: www.ugb.de/kohlenhydrate UGB-Verlag, Sandusweg 3, D-35435 Wettenberg.

Alle Informationen erhalten Sie hier.

Titelseite des Magazins: Kohlenhydrate kontrovers

zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.