Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Gesundheitserziehung / Gesundheitsförderung

Seiteninhalt

Logo: Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.V.

Berufsverband Deutscher Nuklearmediziner e.V.

Verwechslungsgefahr: Gewichtszunahme, Müdigkeit, Schwitzen: Schilddrüse oder Wechseljahre?

Artikel

Schilddrüsenerkrankungen nehmen ab der Lebensmitte zu, vor allem
bei Frauen. Beschwerden wie Müdigkeit, Schwitzen, Haarausfall,
Gewichtszunahme und Schlaflosigkeit werden dann häufig vorschnell den
Wechseljahren zugeschrieben, warnt der Berufsverband Deutscher
Nuklearmediziner e.V. (BDN). Eine Blutuntersuchung der Schilddrüsenhormone
schützt vor Verwechslungsgefahr. Liegt eine Unter- oder Überfunktion der
Schilddrüse vor, gelten für Frauen in den Wechseljahren Besonderheiten in
der Therapie.

Zum ganzen Artikel geht’s hier.


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.