Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa

Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V., Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa

So geht muslimische Wohlfahrtspflege in Österreich und Deutschland

Aktueller Newsletter der Beobachtungsstelle

Schlagwort(e): Alter, Interkulturelle Öffnung, Muslime, Pflege

Das Thema muslimische Wohlfahrtspflege wird in Deutschland und Österreich aktueller denn je diskutiert wird. Die zuständigen Bundesministerien aus beiden Staaten schreiben über ihre Erwartungen und Maßnahmen der Unterstützung, der österreichische Dachverband der Muslime (IGGÖ) berichtet von seinen Plänen einer „muslimischen Caritas“ und auch die interkulturelle Öffnung in der Altenhilfe wird beleuchtet.

Außerdem wird eine aktuelle Studie zur Inanspruchnahme von Pflege- und Betreuungsleistungen durch Migrantinnen und Migranten in Wien vorgestellt. Die Studie kann unter folgendem Link bezogen werden:
https://www.wien.gv.at/gesundheit/einrichtungen/planung/soziales/migration.htm

Die Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa ist ein Projekt des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS). Das ISS unterhält zwei Projektbüros in Frankfurt a. M. und in Berlin. Die Finanzierung der Beobachtungsstelle erfolgt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Zum Newsletter 2/2016 und 1/2017 (Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2016):
http://www.beobachtungsstelle-gesellschaftspolitik.de/...

Herausgeber und Redaktion:
Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e. V.
Beobachtungsstelle für gesellschaftspolitische Entwicklungen in Europa
Zeilweg 42, 60439 Frankfurt am Main,
E-Mail: info(at)iss-ffm.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.