Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich Heinemann

EU-Asylagentur: „Wettlauf nach unten“ stoppen

Schlagwort(e): Asyl- und Migrationsrecht, Forschung

Die Studie schlägt die vollständige Übernahme der Asylverfahren durch eine EU-Agentur vor, denn bisher hat das Gemeinsame Europäische Asylsystem die Asylpolitik der EU nur auf dem Papier harmonisiert. Die Errichtung einer aus dem EU-Haushalt finanzierten Europäischen Asylagentur, welche die Verantwortung für die Erstaufnahme von Flüchtlingen übernimmt, würde die bisherigen Fehlanreize weitgehend ausschalten. Mit der Europäischen Asylagentur würde die EU endlich eine Flüchtlingsaufnahme nach einheitlichen Standards und mit einer gleichmäßigeren Verteilung implementieren können.

Die Publikation steht zum Herunterladen bereit unter:
https://www.fes.de/de/internationale-politikanalyse/europaeische-integration/

Titelseite der Publikation: EU-Asylagentur: „Wettlauf nach unten“ stoppen

Weitere Informationen:

„Wettlauf nach unten“ stoppen / Friedrich Heinemann. - Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung, Abteilung Internationaler Dialog, Internationale Politikanalyse, Januar 2017
ISBN: 978-395861-721-6
© 2017 Friedrich-Ebert-Stiftung
Herausgeber: Abteilung Internationaler Dialog
Internationale Politikanalyse
Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin
www.fes.de/ipa
Bestellungen/Kontakt: info.ipa(at)fes.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.