Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

INTERFACE Politikstudien Forschung Beratung; Institut für Hausarztmedizin und Community Care Luzern IHAM&CC

Unterstützung von Hausärzte/-innen bei der Behandlung von Patient/-innen mit Migrationshintergrund

Situationsanalyse, Handlungsbedarf und Empfehlungen zu Massnahmen

Schlagwort(e): Forschung, Gesundheitsversorgung, Migration

Studie zuhanden der Sektion Migration und Gesundheit des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und der Dienststelle Soziales und Gesellschaft (DISG) des Kantons Luzern

Logo: Schweizerische Eidgenossenschaft

Die Studie verfolgte drei Ziele:

  • Erstens sollten anhand internationaler Literatur die Herausforderungen bei der Behandlung von Personen mit Migrationshintergrund in der ambulanten Grundversorgung eruiert und mögliche Lösungsansätze identifiziert werden.
  • Zweitens sollte in der Schweiz das Ausmass der Problematik sowie die Bedürfnisse der Ärzteschaft in Bezug auf eine Unterstützung bei der Behandlung von Patienten/-innen mit Migrationshintergrund, beispielhaft im Kanton Luzern, eruiert werden.
  • Drittens sollten in enger Zusammenarbeit mit den relevanten Akteuren auf kantonaler und nationaler Ebene Empfehlungen für konkrete Massnahmen zur Unterstützung der Hausärzteschaft auf nationaler und kantonaler Ebene entwickelt werden. Im Kanton Luzern soll zudem konkret das weitere Vorgehen einschliesslich der Zuständigkeiten festgelegt werden.

Weitere Informationen und die Studie zum Download unter:
https://www.bag.admin.ch/...

Kontakt:
Bundesamt für Gesundheit BAG, Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Gesundheitliche Chancengleichheit
CH - 3003 Bern
Tel. +41 58 462 74 17, migrationundgesundheit(at)bag.admin.ch


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.