Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Hans Bertram (Hrsg.)

Zukunft mit Kindern, Zukunft für Kinder

Der UNICEF-Bericht zur Lage der Kinder in Deutschland im europäischen Vergleich

Schlagwort(e): Geflüchtete, Kinder

Was macht Kinder stark? Wie können sie ihren Platz in unserer komplizierten Welt finden und die Zukunft mit gestalten? Für UNICEF Deutschland und den bekannten Familiensoziologen Hans Bertram trägt ein Bündel von Faktoren zum Wohlbefinden von Kindern bei. Dazu gehört natürlich - aber nicht allein - die materielle Situation. Wichtige Voraussetzungen für ihre Entwicklung sind auch die Qualität der familiären Beziehungen, faire Bildungschancen, die Möglichkeit sich zu beteiligen sowie die soziale und berufliche Teilhabe der Eltern. Die Beiträge des Buches diskutieren aktuelle Forschungsergebnisse zum Aufwachsen in Deutschland und Europa in Zeiten von Finanz- und Flüchtlingskrise. Sie unterstreichen, dass den Kinderrechten mehr Nachdruck verliehen werden muss - als normatives Prinzip und als praktische Aufgabe für Politiker, Eltern und Lehrer.

Die deutsche Gesellschaft befindet sich in Aufruhr. Der Prozess der europäischen Einigung ist durch die Finanzkrise und durch die Flüchtlingskrise schwer belastet worden. Das hat außenpolitische, aber auch innenpolitische Konsequenzen. Wenn es um die Folgen oder auch um die Bewältigung dieser Krisen geht, wird in Politik und Öffentlichkeit gern auf das Schicksal von Kindern verwiesen, weil das Aufmerksamkeit und Mitleid erzeugt.

Dieses Buch stellt wichtige empirische Studien aus den letzten zwei Jahren vor, in denen die Kinder selbst zu ihrer Lebenssituation, zu ihrem persönlichen Wohlergehen, zur Schule und zum Elternhaus befragt wurden, wie auch zu ihrer Toleranz gegenüber den neuen Entwicklungen und gegenüber den Menschen aus anderen Ländern. Denn in diesen Zeiten sollte man nicht nur mit dem Schicksal von Kindern Politik machen oder in den Medien Aufmerksamkeit erreichen, sondern sie auch selbst befragen. Dabei haben sich die AutorInnen in ihren Befragungen immer auch bemüht, die Perspektive der Kinderrechte zu berücksichtigen.

Titelseite des Berichts: Zukunft mit Kindern, Zukunft für Kinder

Weitere Informationen:

Hans Bertram (Hg.)
Zukunft mit Kindern, Zukunft für Kinder
Der UNICEF-Bericht zur Lage der Kinder in Deutschland im europäischen Vergleich
Budrich 1. Auflage Oktober 2016
ISBN 978-3-8474-0551-1,
29,90 Euro
Auch als PFD: 23,99 Euro


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.