Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Uwe Hunger, Sascha Krannich

Einwanderung neu gestalten

Transparent, attraktiv, einfach

Schlagwort(e): Asyl- und Migrationsrecht, Zuwanderung

Über Jahrzehnte ist in Deutschland ein unüberschaubares System unterschiedlicher Einwanderungsregelungen, vor allem für Hochqualifizierte, entstanden, das für Unternehmer und für Zuwanderungswillige nur schwer durchschaubar ist. Die Studie analysiert die aktuelle Situation und entwickelt drei Reformmöglichkeiten: die Weiterentwicklung des Status Quo ohne ein Punktesystem, die Einführung eines ergänzenden Punktesystems und die weitgehende Transformation bestehender Regelungen in ein kriteriengestütztes Punktesystem.

Titelseite der Studie: Einwanderung neu gestalten

Weitere Informationen:

Uwe Hunger, Sascha Krannich
Einwanderung neu gestalten
Transparent, attraktiv, einfach
© 2017 Friedrich-Ebert-Stiftung
Herausgeberin: Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik
Godesberger Allee 149, 53175 Bonn
Fax 0228 883 9202, 030 26935-9229, www.fes.de/wiso
Bestellungen/Kontakt: wiso-news(at)fes.de
ISBN: 978-3-95861-826-8
Download unter: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/13374.pdf


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.