Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Bundeszahnärztekammer

Bundeszahnärztekammer

Internetseite: Behandlung von Asylbewerbernc

Informationsblatt, Piktogrammheft und fremdsprachige Formulare

Schlagwort(e): Asyl, Medien, Sprachmittlung, Zahngesundheit

Flüchtlinge, die einen Antrag auf Asyl gestellt haben und als Asylbewerber gelten, haben Anspruch auf gesundheitliche Versorgung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Bundeszahnärztekammer unterstützt Zahnärzte in der Behandlung von nicht deutschsprachigen Patientinnen und Patienten und hat dazu ein Informationsblatt, ein Piktogrammheft und fremdsprachige Formulare erarbeitet.

Das Informationsblatt enthält eine Übersicht über die zugrunde liegenden gesetzlichen Bestimmungen sowie allgemeine Hinweise zu Abrechnung, Behandlung und Sprachbarrieren.

Das Piktogrammheft für die Zahnarztpraxis dient der Veranschaulichung und unterstützt Zahnärzte bei der Behandlung von Menschen, die der deutschen Sprache nicht oder nur unzureichend mächtig sind. Es steht als kostenloser Download zur Verfügung: Die Seiten lassen sich im Din A4 Format ausdrucken und sollten dann auf Din A5 zurechtgeschnitten werden. Für den Einsatz am Patientenstuhl wäre es ideal, die Seiten zu laminieren. Ergänzend gibt es Aufklärungsmaterial zum Thema Prophylaxe und zum Verhalten nach chirurgischen Eingriffen.

Bei Rückfragen und Hinweisen für zukünftige Ausgaben bittet die Bundeszahnärztekammer um eine Rückmeldung per E-Mail an Dr. Juliane Gösling (j.goesling(at)bzaek.de) unter dem Stichwort: Piktogrammheft Zahnarztpraxis.

Um Sprachprobleme im Umgang mit Asylbewerbern zu bewältigen, bietet die Internetseite außerdem Zugang zu unterschiedlichen fremdsprachigen Formularen.

Die Internetseite unter:
https://www.bzaek.de/fuer-zahnaerzte/behandlung-von-asylbewerbern.html


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.