Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Kathrin Hahn

Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Migrantinnen und Migranten sozialräumlich gestalten

Schlagwort(e): Alter, Migration, Pflege

Ältere Migrant_innen sind eine sozial und kulturell sehr heterogene Bevölkerungsgruppe, deren Anteil in den Städten und Kommunen zukünftig weiter steigen wird. In diesem Beitrag werden ihre Lebens- und Versorgungsbedingungen unter dem Fokus sozialer Teilhabechancen und -risiken beleuchtet sowie Anschlussstellen sozialräumlichen Handelns zur Sicherung ihrer Teilhabe herausgestellt. Bezug genommen wird dabei auf vier relevante Teilhabedimensionen - erstens die sozioökonomische und persönliche Ausstattung älterer Migrant_innen als existentielle Grundbedingung ihrer Teilhabe, zweitens ihre Einbindung in tragfähige soziale Unterstützungs- und Aktivierungsnetzwerke, drittens ihre Partizipationsmöglichkeiten an institutionellen und politischen Strukturen des Gemeinwesens sowie viertens die Gestaltung des Zusammenlebens im Quartier vor dem Hintergrund zunehmender Wertepluralität. Die Herausforderung einer zukunftsweisenden Altenhilfe und Pflege im Sozialraum besteht darin, integrierte Handlungsansätze auf den Weg zu bringen, die die Teilhabequalität älterer Migrant_innen auf diesen Ebenen stärken. Sie sollten auf das Gemeinwesen als Ganzes - auf Politik, Professionelle und Zivilgesellschaft - gerichtet sein und das Ziel verfolgen, offene, differenzsensible Gemeinwesen zu fördern, in denen die Teilhabe aller Menschen im Quartier gewollt und auch ermöglicht wird.

Titelseite des Buches: Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Migrantinnen und Migranten sozialräumlich gestalten

Kathrin Hahn
Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Migrantinnen und Migranten sozialräumlich gestalten
In: Alter und Pflege im Sozialraum, Theoretische Erwartungen und empirische Bewertungen, S. 85 bis 99
© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Hahn K. (2018) Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Migrantinnen und Migranten sozialräumlich gestalten. In: Bleck C., van Rießen A., Knopp R. (eds) Alter und Pflege im Sozialraum. Springer VS, Wiesbaden, DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-18013-3_6
Online ISBN 978-3-658-18013-3
Print ISBN 978-3-658-18012-6


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.