Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Gelbes Heft - Kinderuntersuchungsheft - auf Englisch

Schlagwort(e): Gesundheitsversorgung, Kinder, Schwangerschaft, Sprachmittlung

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Das Kinderuntersuchungsheft ist auf Englisch übersetzt worden. Damit können fremdsprachige Eltern oder andere Personen besser nachvollziehen, welche Untersuchungen vorgesehen sind. Offizielles Dokument bleibt aber das deutsche „Gelbe Heft“, sodass Ärzte die Früherkennungsuntersuchungen weiterhin darin dokumentieren.

Der Gemeinsame Bundesausschuss, der die Übersetzung veranlasst hat, stellt die englische Version als kostenloses Serviceangebot zum Herunterladen im Internet zur Verfügung.

Im vergangenen Jahr hatte der G-BA bereits den Mutterpass auf Englisch übersetzen lassen. Ihn bekommen alle schwangeren Frauen in gedruckter Form von ihrem Arzt. Dieser dokumentiert darin die Ergebnisse der Vorsorgeuntersuchungen von Mutter und Kind - zum Beispiel von Ultraschalluntersuchungen. Der Pass ist eine Anlage zu den Mutterschafts-Richtlinien des G-BA.

Weitere Informationen:


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.