Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Broschüre: Vielfalt in der Praxis

Patienten mit Migrationshintergrund: Infos zur Gesundheitskompetenz und Tipps für die Kommunikation

Schlagwort(e): Gesundheitsförderung, Kommunikation, Psychotherapie

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Patienten mit Migrationshintergrund stehen im Mittelpunkt der neuen Broschüre „Vielfalt in der Praxis“. Sie ist in der KBV-Reihe „PraxisWissen“ erschienen und enthält auf 20 Seiten Informationen zur Gesundheitskompetenz, Praxisbeispiele und Tipps für die Kommunikation. Das Serviceheft richtet sich in erster Linie an niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten, ist aber auch für Praxismitarbeiter, Patientenvertreter und Migrantenverbände interessant.

Patientenstärkung, Rollenbild von Mann und Frau, Fastenzeit, Palliativversorgung, Demenz und Pflege: Die Broschüre stellt einige Beispiele vor, wann der Migrationshintergrund eine Rolle spielen kann und enthält Tipps für einen kultursensiblen Umgang damit.

Die Gesundheitskompetenz von Patienten, eine entsprechende Kommunikation und Techniken zur Gesprächsführung sind weitere Aspekte, die beleuchtet werden. So wird die Methode „chunk & check“ vorgestellt. Hier tragen Ärzte Informationsinhalte bewusst in leicht verständlichen Stücken (chunks) vor und lassen diese vom Patienten rückkoppeln (check). So erfahren sie, welche Aspekte der Patient verstanden hat und wo Erklärungsbedarf besteht.

Die Servicebroschüre „Vielfalt in der Praxis“ kann kostenfrei per E-Mail bei der KBV bestellt werden: versand(at)kbv.de.
Zudem steht eine barrierefreie Webversion bereit (PDF, 3,5 MB).


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.