Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: BBE Geschäftsstelle gemeinnützige GmbH

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

Ehrenamtliches Engagement für geflüchtete Menschen – Besonderheiten im ländlichen Raum

Beitrag im BBE-Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland, Nr. 5 vom 8. März 2018

Schlagwort(e): Freiwilliges Engagement, Geflüchtete

Empirische Grundlage des Beitrags sind mehr als 150 qualitative Interviews mit hauptamtlichen KoordinatorInnen und Ehrenamtlichen, die wir im Rahmen der vom Bundesministerium des Inneren geförderten Studie „Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen“ durchgeführt haben (vgl. Schumacher 2018 i.E.). In dieser Studie haben wir auch GesprächspartnerInnen aus kleinen und kleinsten Kommunen einbezogen, um mehr über die spezifischen Bedingungen des ehrenamtlichen Engagements für Geflüchtete auf dem Land zu erfahren. Autor des Beitrags: Dr. Jürgen Schumacher.

Themen des Beitrags:

  • Defizitbetrachtung des ländlichen Raumes
  • Potentiale und Chancen des ländlichen Raumes
  • Fremdsein auf dem Lande
  • Auf Messers Schneide
  • Schlüsselorganisationen und Schlüsselpersonen
  • Informelle Netzwerke
  • Ehrenamtliche müssen »Farbe bekennen«
  • Chancen der Ansiedlung von Geflüchteten für die Landgemeinden
  • Anlässe für Neiddebatten vermeiden
  • Der Sog der Großstädte

Newsletter:
http://www.b-b-e.de/...
Redaktion
BBE-Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)
Michaelkirchstr. 17/18, 10179 Berlin, Tel: +49 30 62980-115
E-Mail: newsletter(at)b-b-e.de, http://www.b-b-e.de
Kontakt:
Dr. Jürgen Schumacher, js(at)inbas-sozialforschung.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.