Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: COUNCIL OF EUROPE

Europarat

Aktionsplan des Europarats zum Schutz von Flüchtlings- und Migrantenkindern in Europa (2017–2019)

Schlagwort(e): Geflüchtete, Kinder, Migration, Zuwanderung

Der massive Zustrom von Menschen, die in Europa Zuflucht vor Krieg und Verfolgung suchen, sowie der kontinuierliche Zuzug von Menschen über das Mittelmeer und die Türkei sind eine stete Erinnerung an die prekäre Situation, in der sich Flüchtlings- und Migrantenkinder befinden, sowie die Menschenrechtsverletzungen, mit denen sie konfrontiert sind. Alle Mitgliedstaaten des Europarats sind von den Flüchtlings-/Migrationsströmen direkt oder indirekt betroffen, sei es als Herkunftsländer, Transit-, Ziel- oder Niederlassungsländer.

Der Aktionsplan basiert auf einem eindeutigen Grundsatz: Im Zusammenhang mit Einwanderung sollten Kinder zuallererst und immer als Kinder behandelt werden.

Kostenloser Download in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Türkisch:
https://edoc.coe.int/...


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.