Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Marcel Berlinghoff, Olaf Kleist, Ulrike Krause, Jochen Oltmer (Hg.)

Zeitschrift für Flüchtlingsforschung (Z’Flucht)

1. Jahrgang 2017, 2/2017, S. 171-345. ISSN 2509-9485

Schlagwort(e): Arbeit, Bildung, Forschung, Geflüchtete

Im Mittelpunkt der 2. Ausgabe der Z’Flucht, die sich nicht nur an ein wissenschaftliches Publikum, sondern auch an Leser in der Politik oder in NGOs richtet, stehen die Bildungssituation und Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.

Wissenschaftliche Beiträge:

  • Aladin El-Mafaalani und Thomas Kemper: Bildungsteilhabe geflüchteter Kinder und Jugendlicher im regionalen Vergleich. Quantitative Annäherungen an ein neues Forschungsfeld
  • Melanie Hartmann: Contested Boundaries: Refugee Centers as Spaces of the Political
  • Arnd-Michael Nohl: Politische Erziehung durch Medienberichterstattung? Diskurse zu Flucht und Asyl 2015 in der Mitte-Rechts-Presse und linksalternativen Presse

Forumsbeiträge:

  • Bernd Parusel: Asylsuchende aus Afghanistan und die Defizite des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems
  • Margit Ebbinghaus: Berufliche Qualifizierung Geflüchteter: Führen direkte Anfragen zur Beteiligung von Betrieben?
  • Nora Markard: Authority by Argument - Die Michigan Guidelines zum internationalen Flüchtlingsschutz / Die Michigan Guidelines zur Bewegungsfreiheit von Flüchtlingen

Literaturberichte:

  • Claudia Engelmann: Christian Lahusen und Stephanie Schneider (Hrsg.): Asyl verwalten. Zur bürokratischen Bearbeitung eines gesellschaftlichen Problems
  • Marcus Engler: Alexander Betts und Paul Collier: Gestrandet. Warum unsere Flüchtlingspolitik allen schadet - und was jetzt zu tun ist
  • Sophie Reimers: Hansjörg Dilger und Kristina Dohrn (Hrsg.): Living in Refugee Camps in Berlin. Women’s Perspectives and Experiences

Zeitschrift für Flüchtlingsforschung

Weitere Informationen:

Erscheinungsweise:
2 Ausgaben pro Jahr, Bezugspreise 2017: Jahresabonnement (inkl. Online-Zugang) für Privatbezieher 35,- €; für Studierende (jährliche Vorlage einer Studienbescheinigung erforderlich) 20,- €; für Institutionen (unbegrenzter Mehrplatz-Zugang) 98,- €; Sonderpreis für Flüchtlingshilfeorganisationen, Verbände und andere Organisationen (Einzelplatz-Zugang) 55,- €; Einzelheft 33,- €. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., zzgl. Vertriebskostenanteil 5,20 € plus Direktbeorderungsgebühr/Inland 1,61 € p.a.

Bezugsmöglichkeit:
Über den Buchhandel oder direkt bei der Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden:
Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Waldseestraße 3-5, 76530 Baden-Baden
Telefon: +49.07221.2104.0, Fax: +49.07221.2104.0
www.nomos.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.