Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Luise Reddemann, Ljiljana Joksimoviv, Simone D. Kaster, Christian Gerlach

Trauma ist nicht alles

Ein Mutmach-Buch für die Arbeit mit Geflüchteten

Schlagwort(e): Geflüchtete, Traumatisierung

Viele in unserem Land haben ihr Bedürfnis, Mitmenschen in Not beizustehen, in aktive Hilfe umgesetzt. Andere würden gerne helfen, hegen jedoch Befürchtungen, der Situation nicht gewachsen zu sein oder über zu wenig Expertise zu verfügen. Die AutorInnen geben in diesem Buch Einblicke in ihre langjährige Arbeit mit Geflüchteten und teilen ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen. Sie arbeiten heraus, was gute Begleitung bedeutet:

  • In allererster Linie bereit sein zur Begegnung auf Augenhöhe
  • Mitgefühl sowie echtes Interesse am Gegenüber und seiner Geschichte zeigen
  • Ermutigung und Hoffnung geben

Hilfreiche Anregungen aus dem traumatherapeutischen Ansatz von Luise Reddemanns PITT und Praxis-Tools ergänzen die Erfahrungsberichte. Nicht nur professionelle Helfer gewinnen hierdurch Sicherheit, sondern auch engagierte ehrenamtliche Begleiter.

Dieses Buch richtet sich an

  • PsychologInnen und ÄrztInnen für Psychiatrie und Psychosomatische Medizin
  • SozialarbeiterInnen
  • Helfende und Begleitende
Titelseite des Buches: Trauma ist nicht alles

Weitere Informationen:

Luise Reddemann, Ljiljana Joksimoviv, Simone D. Kaster, Christian Gerlach
Trauma ist nicht alles
Ein Mutmach-Buch für die Arbeit mit Geflüchteten
Klett Cotta 1. Aufl. 2019
Leben Lernen 304,
204 S.
ISBN: 978-3-608-89241-3
25 €
ISBN-epub: 978-3-608-11542-0 ISBN-pdf: 978-3-608-20405-6
19,99 €


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.