Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Medienprojekt Wuppertal

Medienprojekt Wuppertal

„Rechtsruck“ – eine Filmreihe über die Auswirkungen von Rechtspopulismus

Neu auf DVD und als Streaming

Schlagwort(e): Extremismus, Medien, Populismus, Rassismus

In der Filmreihe beschäftigen sich junge Menschen mit Rechtspopulismus und dessen Auswirkungen auf eine Gesellschaft, in der rechtes Gedankengut zunehmend politisch und sozial etabliert wird. In den Kurzfilmen untersuchen die jungen Filmemacher*innen den aktuellen Rechtspopulismus, sein Auftreten, seine Argumentationsmuster und seine Verbindungen in die rechtsextremistische Szene und verdeutlichen aktuelle politische und soziale Tendenzen. Außerdem zeigen die Filme Möglichkeiten auf, sich dem zu widersetzen und sich für ein solidarisches, demokratisches Miteinander einzusetzen. Die Filmreihe wurde produziert von jungen und erfahrenen Filmemacher*innen des Medienprojekts Wuppertal für die Bildungs- und Aufklärungsarbeit produziert.

Nach der erfolgreichen Premiere im Wuppertaler Kino ist die Filmreihe „Rechtsruck“ über die Auswirkungen von Rechtspopulismus ab sofort als DVD und als Streaming bzw. Download erhältlich.

Mit dem Kauf bzw. der Ausleihe erhalten Sie die Erlaubnis zur nicht-gewerblichen öffentlichen Vorführung. Für diese Ö-Lizenz beträgt der Kaufpreis je DVD jeweils 32,- EUR, der Ausleihpreis 12,- EUR, das Streaming ist ab 9,- EUR möglich. DVD-Bestellungen beim Medienprojekt Wuppertal: www.medienprojekt-wuppertal.de

Kontakt:
Medienprojekt Wuppertal, Jugendvideoproduktion und -vertrieb
Hofaue 59, 42103 Wuppertal
Fon: 0202-563 26 47, Fax: 0202-446 86 91
info(at)medienprojekt-wuppertal.de
www.medienprojekt-wuppertal.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.