Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.

Familienzusammenführung

Ein Recht auf Familienleben für alle

Schlagwort(e): Beratung, Familie, Geflüchtete, Migration

In der aktuellen politischen und öffentlichen Diskussion wird der Familiennachzug vor allem im Kontext von Flucht begriffen. Die auch schwierig erlebten Nachzugsmöglichkeiten für Ehegatt*innen und Kinder zu Deutschen oder zu Drittstaatler*innen, die in Deutschland leben, bleiben dabei außen vor.  

Es ist das Anliegen der vorliegenden Broschüre, die Komplexität darzulegen, die um die Thematik Familienzusammenführung besteht. Dabei geht es um intransparente und nicht überschaubare Verfahren und zuvorderst um die Auswirkungen auf die Familien. Es wird dabei verdeutlicht, dass ein familiäres Familienleben grund- und menschenrechtlich zu schützen ist und dass dies in der Praxis vielfach zu kurz kommt.  

In der nun erschienenen Publikation wird die Bandbreite der Thematik, die uns auch täglich in den Beratungen begegnet, dargelegt: Es geht um den Nachzug zu Deutschen, zu Drittstaatler*innen, zu Unionsbürger*innen ebenso wie zu Flüchtlingen oder zu unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten, um den Nachzug von Kindern aus Drittstaaten oder auch Großeltern. Ihnen allen ist bei aller Unterschiedlichkeit eines gemeinsam: ihr Recht auf Familienleben!

Titelblatt der Broschüre Familienzusammenführung

Herausgeber*in:
Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.
Redaktion: Dr. Miriam Gutekunst, Maria Ringler, Hiltrud Stöcker-Zafari, 2018/2019
Bezug:
Die Broschüre kann gegen Porto beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e. V. bestellt werden und auf der Webseite heruntergeladen werden:
https://www.verband-binationaler.de/fileadmin/Dokumente/PDF_Veranstaltungen_2019/Familiennachzug_broschuere_web.pdf
Kontakt:
Dr. Carmen Colinas,
Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.
Ludolfusstr. 2-4, D- 60487 Frankfurt/Main,
fon +49 (0)69 - 71 37 56 - 17,  
mobil: +49 (0) 160 97739957
colinas(at)verband-binationaler.de
www.verband-binationaler.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.