Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Bayerisches Gesundheitsministerium, Bayerische TelemedAllianz und andere

Einführung elektronische Patientenakte für Flüchtlinge und Asylbewerber auf Probe

Schlagwort(e): Geflüchtete, Gesundheitswesen

Eine elektronische Patientenakte für Flüchtlinge und Asylbewerber hat die Bayerische TelemedAllianz zusammen mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium und anderen Partnern in Ingolstadt eingeführt.

Bislang werden die gesundheitlichen Daten von ankommenden Asylbewerbern nicht zentral dokumentiert und laut der Allianz auch meist nicht an die weiterbehandelnden Ärzte geleitet. Insbesondere wenn der Patient der deutschen Sprache nicht mächtig sei, fehlten somit oft wichtige, für eine erfolgreiche Behandlung benötigte Details zur Krankengeschichte. Das soll sich mit der elektronischen Patientenakte jetzt ändern: Sie soll den behandelnden Ärzten alle relevanten medizinischen Informationen zur Verfügung stellen.

Das Konzept dazu hat die Bayerische TelemedAllianz zusammen mit der CGM Deutschland AG und den in den Unterbringungen für Asylsuchende tätigen Ärzten entwickelt. Weiterhin im Projekt involviert ist neben dem Ärztenetz GO IN, dem Ärztlichen Kreisverband Ingolstadt-Eichstätt, dem Klinikum Ingolstadt, dem Betreiber der Unterkünfte für Asylbewerber PulsM GmbH und dem Gesundheitsamt Ingolstadt auch die Regierung von Oberbayern.

Weitere Informationen:
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/71311


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.