Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Ipso gemeinnützige Gesellschaft mbH

Ipso gemeinnützige Gesellschaft mbH

Ipso e-care: psychosoziale Online-Beratung von Flüchtlingen für Flüchtlinge

In den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch, Arabisch, Russisch und Türkisch

Schlagwort(e): Fortbildung, Geflüchtete, Psychotherapie, Sprachmittlung

Ipso ist eine humanitäre Organisation, aktiv im Bereich der psychosozialen Betreuung und des kulturellen Dialogs. Im Jahr 2013 behandelten Ipsos psychosoziale Berater fast 50 000 Menschen in Einzelgesprächen in ganz Afghanistan

Beim Besuch der Website betreten Sie einen sicheren Bereich, in dem engagierte einfühlsame Berater aus verschiedenen Ländern Beratungsdienste anbieten. Sie werden Sie unterstützen und Ihnen in schwierigen Lebenssituationen helfen, Ihren Weg zu persönlichem und sozialem Wohlbefinden zu finden.

Es ist unser Ziel, Menschen zu befähigen, ihre Probleme und Konflikte zu lösen, sich weiter zu entwickeln und funktionale, fruchtbare Beziehungen mit ihren Familien, Freunden und wichtigen Menschen aufzubauen, zu entscheiden, was zu tun ist und wie es weiter gehen kann, den nächsten Schritt zu planen und in der Lage zu sein, ihr Leben auf der Grundlage eigener Werte zu beeinflussen und auszurichten.

Wir verfolgen einen ressourcen- und problemlösungsorientierten Beratungsansatz, der unterstützend, nicht-wertend und absolut vert raulich ist. Ipso-e-care Berater sind gut ausgebildete Fachkräfte, die kontinuierlich von erfahrenen Experten auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit supervidiert werden. Ipso-e-care bietet persönliche, streng vertrauliche, kundenorientierte Tele-Videositzungen über das Onlineportal an.

Ipso bietet auch 2017 einjährige Ausbildungen zum psychosozialen Berater für qualifizierte Menschen mit Migrationshintergrund/Flüchtlinge in Erfurt, Berlin und Hamburg an. Die Ausbildung gliedert sich in eine 3-monatige Intensivphase mit täglicher Schulung von 9 Uhr bis 16 Uhr und einer sich daran anschließenden 9-monatigen Praxisphase. Während dieser Praxisphase werden die Auszubildenden entweder über das Online- Video-Portal www.ipso-ecare.com oder face to face für Flüchtlinge in Berlin und Deutschland psychosoziale Beratungsgespräche anbieten. Diese praktische Arbeit wird begleitet durch wöchentliche Supervisionssitzungen und zwei mehrtägigen Intensivtrainings. Die Ausbildung ist kostenlos. Das Fahrgeld innerhalb Berlins wird bezahlt: http://ipsocontext.org/...

Weitere Informationen:
www.ipsocontext.org
www.ipso-cc-afghanistan.org
Kontakt:
ipso gemeinnützige Gesellschaft mbH
Münsterplatz 13, 78462 Konstanz
Telefon:  +49 (0) 7531 2820231
E-Mail: ecare(at)ipsocontext.org
Ansprechpartnerin: Inge Missmahl


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.