Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

500 LandInitiativen

Förderung für ehrenamtliches Engagement zur Integration von Flüchtlingen

Schlagwort(e): Freiwilliges Engagement, Geflüchtete, Integration

Mit dem bundesweiten Programm „500 LandInitiativen“ unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gezielt das Ehrenamt in ländlichen Regionen. Das Programm richtet sich an Initiativen, die sich für die nachhaltige Integration geflüchteter Menschen im ländlichen Raum einsetzen. „500 LandInitiativen“ macht es möglich, wichtige Anschaffungen oder notwendige Ausgaben in überschaubarem Umfang zu tätigen, damit eine ehrenamtliche Initiative erfolgreich arbeiten kann. Zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro sind als Förderung für konkrete Projekte oder Anschaffungen möglich. Die Initiative ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung.

Beispiele für die Förderung
Kultur und Sport, praktische Lebenshilfe, gemeinsames bürgerschaftliches Engagement sowie Netzwerkarbeit - das sind die Schwerpunkte der finanziellen Förderung. Engagierte können diese Förderung zum Beispiel einsetzen für ...

  • den Kauf von Material, Werkzeugen oder Instrumenten sowie die Miete eines Raumes.
  • den Aufbau eines Mentoren oder Patenschaftsprogramms, Wissensaustausch und Sprachvermittlung oder Hilfe bei der Arbeits- und Wohnungssuche.
  • den gemeinschaftlichen Bau oder die gemeinschaftliche Renovierung von Gemeineigentum - etwa von Dorfgemeinschaftseinrichtungen, Spielplätzen oder Wanderwegen.
  • die Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr, im Zivilschutz oder im Sportverein (Trainer/Übungsleiter) sowie zur Vorbereitung auf ein Ehrenamt.
  • die Vernetzung der Flüchtlingsarbeit, Erfahrungsaustausch, Beratung für Initiativen, den Aufbau besonderer Angebote für geflüchtete Frauen und Entlastung bei der Kinderbetreuung.
Titelseite des Flyers: 500 LandInitiativen

Weitere Informationen zum Programm:
www.500landinitiativen.de

Kontakt:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Referat 412 (Entwicklung ländlicher Räume)
11055 Berlin
E-Mail: poststelle(at)bmel.bund.de

„500 LandInitiativen“ ist Teil der Bundesinitiative Ländliche Entwicklung


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.