Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Ärztekammer Niedersachsen und Hannover 96

Kommt zum Schwimmen!

Schwimmkurse für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover

Schlagwort(e): Bewegung, Jungen, Migration, Mädchen

Logos: Ärztekammer Niedersachsen, Hannover 96 und andere

Im Jahr 2016 sind in Deutschland weit mehr als 400 Menschen ertrunken, über 50 davon waren Flüchtlinge und Asylsuchende, die meisten Kinder und Jugendliche. Das Projekt „Schwimmkurse für Menschen mit Migrationshintergrund in Stadt und Region Hannover“ will diesen Zustand ändern und verfolgt mehrere Ziele: Mädchen und Jungen, aber auch Erwachsene können schwimmen lernen, die Eigenverantwortlichkeit wird gestärkt, Schwimmunfälle werden verhindert und Menschen mit Migrationshintergrund nehmen stärker am gesellschaftlichen Leben in Stadt und Region teil.

Zu den weiteren Förderern des Projekts gehören die apoBank Stiftung und der LandesSportBundes Niedersachsen e.V. Kooperationspartner ist die Stiftung Ricarda und Udo Niedergerke.

Das Schwimmprojekt richtet sich an Kinder in Begleitung, Jugendliche und Erwachsene. Je nach Anmeldung sind Frauen-/Mädchengruppen geplant.

Die Schwimmkurse beginnen am 25. April 2017 und finden in den Wintermonaten in Schwimmhallen statt, in den Sommermonaten in Freibädern. Das Angebot umfasst 10 Einheiten à 45 Minuten. Die Kurse können mit dem „Seepferdchen“ (Deutsches Schwimmabzeichen in Bronze) abgeschlossen werden. Sie werden von professionellen Schwimmtrainern durchgeführt und sind kostenfrei. Im Bedarfsfall sind Dolmetscher vor Ort.

Anmeldung:
Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V., Abteilung Fit & Kids, Tel.: 0151 / 19560660, E-Mail: fitundkids(at)hannover96.de
Kontakt:
Thomas Spieker, M.A., Pressesprecher der Ärztekammer Niedersachsen
Tel. 0511 / 380-2220, E-Mail: presse(at)aekn.de
Marvin Mahlert, Hannoverscher Sportverein von 1896 e.V., Tel.: 0160 / 90582657,
E-Mail: marvin.mahlert(at)hannover96.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.