Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

LWL-Klinik Hemer, Hans-Prinzhorn-Klinik

Spezialambulanz für Frauen mit türkischem Migrationshintergrund

Erste Einrichtung dieser Art in Deutschland

Schlagwort(e): Frauen, Gesundheitsversorgung, Psychotherapie, Türkische Herkunft

In der LWL Klinik Hemer, Hans-Prinzhorn-Klinik gibt es jetzt eine psychiatrische Spezialambulanz für Frauen mit türkischem Migrationshintergrund, die erste in ganz Deutschland. Sie wird von Oberärztin Dr. Naciye Geyhan geleitet. Ziel ist eine bessere Versorgung von Frauen mit türkischem Migrationshintergrund in der Region.  Behandelt werden beispielsweise Depressionen, Schizophrenien, Suchtprobleme, Demenz, Angst- und Zwangsstörungen sowie posttraumatische Belastungsstörungen.

In Deutschland ist der Anteil von Menschen mit türkischem Migrationshintergrund mit Abstand der größte. Inzwischen wurden Frauenambulanzen, Migrationsambulanzen oder türkischsprachige Ambulanzen eröffnet aber keine Ambulanz, die speziell auf die Bedürfnisse der Frauen mit türkischem Migrationshintergrund ausgerichtet ist. Dr. Geyhan, die seit 2012 in der LWL-Klinik Hemer, Hans-Prinzhorn-Klinik tätig ist, entwickelte das Konzept für die Ambulanz, da es viele Anfragen von Frauen mit türkischem Migrationshintergrund gab.

Weitere Informationen:
http://hans-prinzhorn-klinik.de/aktuelles/spezialambulanz-fuer-frauen-mit-tuerkischem-migrationshintergrund
Kontakt:
LWL-Klinik Hemer, Hans-Prinzhorn-Klinik, Frönsberger Straße 71, 58675 Hemer
Tel.: 02372 861-0, Fax: 02372 861-100
Terminvergabe unter: 02372 / 861-0
Terminvergabezeiten: Montag-Freitag 08:30-15:00 Uhr
Sprechstunde: jeden Mittwoch 08:30-15:00 Uhr


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.