Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Viomedo. Studienverantwortlich: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Viomedo. Studienverantwortlich: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie

Studie:

Interprofessionelles Training transkultureller Kompetenz für die Versorgung von geriatrischen Patienten mit Migrationshintergrund und ihren Angehörigen (TransVega)

Schlagwort(e): Alter, Fortbildung, Gesundheitsversorgung, Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation, Migration

Die Zahl älterer Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland wächst stark. Damit steigt auch der Bedarf an ambulanten und stationären Unterstützungsangeboten. Ziel des Projekts TransVegA ist ein Training zu entwickeln, welches Behandlungsteams der geriatrischen Rehabilitation schult, ganzheitlich auf ältere Menschen mit Migrationshintergrund einzugehen und eine optimale Weiterversorgung sicherzustellen. Hierbei sollen unter anderem Gesprächsführungstechniken vermittelt werden. Nach der Entwicklung des Trainingsprogramms soll dieses in einigen Kliniken durchgeführt und mithilfe eines Fragebogens evaluiert werden. Die Evaluation dient der ersten Überprüfung der Wirksamkeit wie auch der Anwendbarkeit des Trainings.

Studienziel:
Prä-Post-Evaluation mittels Fragebögen und Interviews zu kultursensibler Einstellung und Kommunikation innerhalb des Teams, mit Patienten und deren Angehörigen. Prä-Erhebung 2 Wochen vor dem Training, Post-Erhebung 2 Wochen nach dem Training, Katamnese nach 3 Monaten. Die Teilnahme an der Studie ist möglich.

Weitere Informationen:
https://www.viomedo.de/...
https://www.bosch-stiftung.de/...
Kontakt:
Leonie Luzay, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Hebelstr. 29, 79104 Freiburg, Tel. 0761 203 55 30,
E-Mail: leonie.luzay(at)mps.uni-freiburg.de
PD Dr. Mirjam Körner, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Hebelstr. 29, 79104 Freiburg, Tel. 0761 203 55 19,
E-Mail: mirjam.koerner(at)mps.uni-freiburg.de  


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.