Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: SEGEMI – Psychosoziales Beratungs-und Koordinierungszentrum

SEGEMI – Psychosoziales Beratungs-und Koordinierungszentrum

Traumatherapie mit geflüchteten KlientInnen

19. Januar 2019 in Hamburg

Schlagwort(e): Fortbildung, Geflüchtete, Psychotherapie, Traumatisierung

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) kann sich vielfältig zeigen und ist einhergehend mit einer hohen psychischen Belastung der Betroffenen - und ihrer Umwelt. Die psychotherapeutische Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung erzielt allgemein eine hohe Effektivität - jedoch stellt sich die Frage der Umsetzung im Alltag mit Flüchtlingen und Migranten. Das Seminar möchte PsychotherapeutInnen sowohl die Grundzüge einer Traumadiagnostik, einer Traumatherapie (z.B. Prolonged Exposure nach Edna Foa) als auch die notwendigen Rahmenbedingungen näherbringen, in der diese stattfinden kann. Ziel des Seminars ist, PsychotherapeutInnen eine Übersicht und praktische Anwendungen für eine Traumatherapie von Geflüchteten und Migranten zu geben.

Zielgruppe: PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PsychiaterInnen

Die Veranstaltung kann auch als Inhouse-Fortbildung angefragt werden.

Veranstaltungszeit:
19. Januar 2018, 10:00-17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
PSZ SEGEMI, Adenauerallee 10/2. Stock, 20097 Hamburg
Kosten:
50 €
Anmeldung:
Per Mail unter: info(at)segemi.org
Weitere Informationen:
www.segemi.org
Kontakt:
Martina Simon, Fortbildungskoordinatorin; m.simon(at)segemi.org


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.