Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Akademie für medizinische Fortbildung

Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL

Borkum 2019: Migration und Medizin

Interdisziplinäre kulturelle Kompetenz im ärztlichen Alltag

Schlagwort(e): Geflüchtete, Gesundheitsversorgung, Interkulturelle Kompetenz, Kultur, Migration

Telelernphase: 25. März bis 30. April 2019
Präsenztermine: 5. bis 9 Mai 2019 in Borkum

Die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zieht sich durch alle Fachgebiete der Medizin. Der Versorgungsbedarf dieser Patienten wächst angesichts weltweiter Migration und Flüchtlingsströme permanent. Noch hat die Vermittlung dafür benötigter Kompetenzen keinen hinreichenden Eingang in die medizinische Ausbildung gefunden. Transkulturelle Kompetenz zu vermitteln ist daher zentrales Anliegen der ärztlichen Fortbildung. Häufig sind Patienten mit fremdem kulturellen Hintergrund ganzheitlich und interdisziplinär zu betrachten. Ärztinnen und Ärzte unter transkulturellem Aspekt fit zu machen für die Diagnostik und Therapie sowohl somatischer als auch psychischer Erkrankungen und so das Management der Versorgung dieser Patienten zu verbessern ist zentrales Anliegen der curricularen Fortbildung „Migration und Medizin - Interdisziplinäre kulturelle Kompetenz im ärztlichen Alltag“ gem. Curriculum „Transkulturelle Medizin“ der ÄKWL. Die interdisziplinäre Gestaltung des Curriculums mit Vertretern aus den Fächern Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Chirurgie, Frauenheilkunde, Kinder- und Jugendmedizin, Öffentliches Gesundheitswesen sowie Neurologie und Psychiatrie spiegeln die Vielseitigkeit der Thematik wider. Migration ist per se weder krankmachend noch gesundheitsfördernd. Sie ist eine Herausforderung und begründet einen Bedarf an Begleitung und besonderer Wahrnehmung. Die Kommunikation ist daher ein wichtiger Grundstein des Curriculums. Wir würden uns freuen, Sie im Rahmen der curricularen Fortbildung auf Borkum begrüßen zu dürfen.

Veranstaltungszeit:
Präsenztermine: 5. bis 9. Mai 2019, ganztägig
Veranstaltungsort:
26757 Borkum
Kosten:
990 € (Mitglieder der Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL)
1090 € (Nichtmitglieder der Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL)
890 € (Arbeitslos/Elternzeit)
Anmeldung und Kontakt:
Kristina Balmann, Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL,
Postfach 40 67, 48022 Münster, Telefon: 0251 929-2220, Fax: 0251 929-272220,
E-Mail: kristina.balmann(at)aekwl.de  
oder über den Online-Fortbildungskatalog der Akademie unter: www.akademie-wl.de/borkum bzw. die Fortbildungs-App: www.akademie-wl.de/app


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.