Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Walhalla Fachverlag

Walhalla Fachverlag

Migration von ausländischen Fachkräften

Studium und qualifizierte Erwerbstätigkeit in der Bundesrepublik

Schlagwort(e): Arbeit, Fortbildung, Migration

Das Seminar greift die Entwicklungen im Bereich der Fachkräftemigration auf. Die Umsetzung einer Reihe von EU-Richtlinien gewährt ausländischen Studierenden und Fachkräften einen deutlich erleichterten Zugang zu Aufenthalten in Deutschland. Die Studienaufenthaltserlaubnis wurde neu gefasst, die Aufenthalte zur beruflichen Qualifikation wesentlich erweitert und der unternehmensinterne Transfer von Fachkräften erleichtert. Der Zuzug von Forschern, Studierenden und Auszubildenden ist damit schon jetzt verbessert.

Neben den bereits jetzt geltenden Regelungen geht das Seminar auch auf die neuesten Entwicklungen zum Kabinettsentwurf eines Fachkräfteeinwanderungsgesetzes und die geplante Beschäftigungsduldung für abgelehnte, aber gut integrierte Asylbewerber ein.

  • Neuregelungen bei der Aufenthaltserlaubnis zum Studium (§ 16 AufenthG)
  • Aufenthalte für Forscher und Wissenschaftler
  • die verschiedenen Aufenthaltstitel zur Erwerbstätigkeit
  • Visum zur Arbeitssuche für Qualifizierte
  • Praxisfragen bei der Blauen Karte (§ 19a AufenthG)
  • Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
  • Unternehmensgründung als Aufenthaltsgrund
  • das behördliche Verfahren bei einem Antrag von qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland
  • die ICT-Karte (bei unternehmensinternem Transfer von qualifizierten Kräften)
  • Aufenthalte für die schulische oder berufliche Qualifikation (§ 16b AufenthG)
  • Aufenthalte zu Ausbildungszwecken (§ 17a AufenthG)
  • Bleibechancen für Geduldete aufgrund von Ausbildung und Studium

Das Seminar richtet sich an alle jene, die sich als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftsverbände, IHKs, Ausländerbehörden, der Studien-und Berufsberatung, Arbeitsagenturen oder auch anwaltlich diesem Thema widmen und ist auch für Einsteiger geeignet, die sich bislang nicht mit dem Thema „Fachkräftemigration“ beschäftigt haben, und die die Reform des Fachkräftemigrationsrechts als Anlass nehmen wollen, sich damit zu befassen.

Veranstaltungszeit:
8. Mai 2019, 10 bis 17 Uhr
Veranstaltungsort:
Ausbildungshotel St. Theresia, Hanebergstr. 8, 80637 München
Kosten:
309 €, 279 € für Walhalla Abonnenten
Weitere Informationen und Anmeldeformular:
https://www.walhalla.de/seminare


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.