Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logo: Zentrum für Traumapädagogik Welle gGmbH

Zentrum für Traumapädagogik Welle gGmbH

„Ich bin ... und ich brauche Euch“

Die Ressourcen der Gruppe zur Selbstbemächtigung von traumatisierten Mädchen und Jungen

Schlagwort(e): Fortbildung, Jugend, Pädagogik, Traumatisierung

Der pädagogische Alltag mit traumatisierten Mädchen und Jungen ist schwer. Die Einzelschicksale sind belastend, das Verhalten der Kinder häufig grenzüberschreitend und extrem. Die Gruppendynamik ist überwiegend destruktiv. Kenntnisse der Psychotraumatologie, des Übertragungsgeschehens sowie der Gruppendynamik sind Grundlagen, um das Geschehen zu verstehen und schöpferisch zu nutzen.

Eine gestaltende Gruppenpädagogik bietet viele Ressourcen. Die Gruppe kann korrigierende Erfahrungen ermöglichen und unterstützen. Sie gibt den äußeren sicheren Rahmen indem der Gruppenalltag durch Transparenz, Rituale und Strukturierungen das Gefühl der Sicherheit für die Mädchen und Jungen erhöht. Sind die Regeln der Gruppe individuell gestaltet und nicht mit Sanktionen belegt, so wirken diese als korrigierende Erfahrung durch echte Präsenz der PädagogInnen. Formen der Selbstbemächtigung im Rahmen der Gruppe haben eine hohe Wirksamkeit. In thematischen Gruppenangeboten können belastete Mädchen und Jungen jenseits des engen Rahmens einer Einzeltherapie erfahren, dass andere Kinder und Jugendliche ähnliche Probleme haben, wie diese die Probleme lösen und welchen Ideen die PädagogInnen dazu haben.

Im Rahmen der dreitägigen Fortbildung wollen wir erarbeiten, wie wir die tragende Kraft der Gruppe aktivieren können. Dazu erarbeiten wir

  • Grundkenntnisse der Gruppendynamik und der traumatischen Übertragung
  • Einführung in die Selbstheilungskräfte von Gruppen
  • Methodische Hinweise über Halt gebende Strukturen und Umgang mit Regeln im Gruppenalltag

Veranstaltungszeit:
18. März, 10 bis 18 Uhr, 19. März: 9 bis 17 Uhr, 20. März 2019, 9 bis 15 Uhr
Veranstaltungsort:
Welle gGmbh Zentrum für Traumapädagogik, Ulanenplatz 6, 63452 Hanau
Kosten:
320 € inkl. Arbeitsmaterial und Verpflegung
Anmeldung:
Mail: info(at)ztp.welle.website; telefonisch: 06181/ 1800 746
Kontakt und weitere Informationen:
http://www.ztp.welle.website/images/Ausschreibungen/2019/ich-bin-und-ich-brauche-euch_18.-20.03.2019.pdf


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.