Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Paritätisches Bildungswerk - Logo

Paritätisches Bildungswerk Bundesvereinigung

Das hieß aber schon immer so

„Die Diskussion um rassismuskritische Sprache anregen und verankern“

Schlagwort(e): Fortbildung, Lebenswelt, Rassismus

Rassismen sind eng in unserem täglichen Sprachgebrauch verankert, oft ohne dass die Sprechenden sich der Problematik bewusst sind. Bemühungen, auf sie aufmerksam zu machen, verursachen oft heftige Debatten, an deren Ende der Vorwurf steht, überkorrekt oder überempfindlich zu sein und Sprechverbote zu erleben.

Sprache ist nicht nur ein bloßes Werkzeug, sie ist eine wesentliche Grundlage des menschlichen Miteinanders, ihr bewusster Gebrauch ein Zeichen gegenseitigen Respekts. Zu jenem Respekt gehört auch, jedem Menschen die Freiheit zuzugestehen, selbst zu bestimmen, wann eine Bezeichnung als diskriminierend erlebt wird.

Das Seminar regt dazu an, sich mit der deutschen Kolonialgeschichte auseinanderzusetzen, die eigene Sprache und Wortwahl zu hinterfragen, rassismuskritische Sprache zu hören und zu erproben, Kolleg_innen zur Auseinandersetzung einzuladen und Argumente für eine rassismuskritische Sprache zu entwickeln. Inkl. postkolonialer Stadtrundgang am 2. Tag.

Veranstaltungszeit:
4. September, 10.30 bis 18 Uhr, 5. September 2019, 9 bis 15.30 Uhr
Veranstaltungsort:
hoffmanns höfe, Heinrich-Hoffmann-Straße 3, 60528 Frankfurt am Main
Kosten:
280 € inkl. Tagesverpflegung
Anmeldung und weitere Informationen:
https://pb-paritaet.de/veranstaltungen/fobi2019/144_das_hiess_aber_schon_immer_so.htm
Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
Telefon: 069/6706-252, Fax: 069/6706-203
E-Mail: fobi(at)pb-paritaet.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.