Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logos: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und Hochschule Fulda

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und Hochschule Fulda

1. Hessische Engagementkongress 2019

25. bis 26. September 2019 in Fulda

Schlagwort(e): Forschung, Freiwilliges Engagement, Tagung

In Hessen existiert ein vielfältiges und hohes ehrenamtlich, freiwilliges soziales Engagement. Dabei zeigt sich, dass zum einen eine „verbindende Klammer“ in der allgemeinen öffentlichen Darstellung und zum anderen eine breite Wahrnehmung dieses Engagements in seiner ganzen Vielfalt bisher kaum existieren. Viele Engagierte konzentrieren sich in hohem Maße auf ihren Bereich und übersehen dabei schnell, dass Engagierte in anderen Engagementfeldern sich mit ähnlichen Fragestellungen und Rahmenbedingungen beschäftigen.

Ziel des 1. Hessischen Engagementkongresses 2019 ist es, aktuelle Themen des ehrenamtlichen, freiwilligen Engagements aufzubereiten und orientiert an den Praxiserfahrungen der Engagierten und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diskutieren.

Dazu sollen diejenigen, die in Ehrenamt und Freiwilligenarbeit selbst Verantwortung tragen oder als Fachkräfte mit Engagierten zusammenarbeiten oder als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu den Herausforderungen des Engagements forschen, den Kongress gemeinsam gestalten. Interessierte aus Vereinen und Verbänden, aus Projekten und Initiativen, aus Städten, Gemeinden und Landkreisen sowie aus den Hochschulen, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen auf dem Kongress Fragen zu diskutieren, mit denen Engagierte unterschiedlichster Bereiche in doch vergleichbarer Weise konfrontiert sind. Der Kongress schafft dabei einerseits die Verbindung zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesen Themen und dem Erfahrungs- und Handlungswissen aus der Praxis und fördert andererseits den Austausch zwischen Engagierten zu Themen und Fragestellungen der Engagementpraxis.

Ein „Markt der Möglichkeiten“ bietet zudem die Gelegenheit zu Information und Austausch über die Vielfalt des (hessischen) Engagements und wird gleichzeitig zur Begegnungsstätte zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken.

Der 1. Hessische Engagementkongress 2019 ermöglicht eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte fachliche Vernetzung über Engagementbereiche hinweg. Gleichzeitig soll der Kongress in der Öffentlichkeit auf die gesellschaftliche Bedeutung des sozialen Engagements aufmerksam machen.

Veranstaltungszeit:
25. September, 9.30, bis 26. September 2019, 14.30 Uhr
Veranstaltungsort:
Hochschule Fulda, Leipziger Straße 123, 36037 Fulda
Kosten:
Teilnahme kostenfrei, Abendprogramm: 20 €, Mittagessen/Abendessen je 8 €
Anmeldung:
Unter: https://engagementkongress.hessen.de/anmeldung/
Weitere Informationen:
https://engagementkongress.hessen.de/


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.