Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können sowie zu Statistik- und Analysezwecken (Web-Tracking). Weitere Informationen dazu und die Widerspruchsmöglichkeit zum Web-Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Migration, Flucht und Gesundheit

Migration und öffentliche Gesundheit

Seiteninhalt

Logos: Evangelische Akademie Bad Boll, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Evangelische Landeskirche in Württemberg

Evangelische Akademie Bad Boll, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Evangelische Landeskirche in Württemberg

Rechtspopulismus in der Arbeitswelt

24. Oktober 2019 in Stuttgart

Schlagwort(e): Arbeit, Demokratie, Diversity, Extremismus, Populismus

Seit vielen Jahrzehnten ist die globale und kulturelle Vielfalt aus Betrieben und Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Besorgniserregend sind daher fremdenfeindliche Strömungen, die dieses Miteinander stören und in Frage stellen. Sie wirken sich negativ auf das kollegiale Miteinander in den Betrieben aus und vergrößern die Verunsicherung unserer Gesellschaft. Die Akteure der Arbeitswelt stellen sich der Aufgabe, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Der Fachtag bietet konkrete Maßnahmen zur Stärkung der Demokratie in unserem Land.

Veranstaltungszeit:
24. Oktober 2019, 10 bis 16 Uhr
Veranstaltungsort:
DGB-Haus Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart
Kosten:
20 €; für Mitglieder einer DGB Gewerkschaft ist die Teilnahme kostenfrei.
Anmeldung:
Online bis 9. Oktober 2019 unter mona.keim(at)ev-akademie-boll.de
Kontakt:
KDA Heilbronn, Karin Uhlmann, Sekretariat Mona Keim
Gutenbergstr. 76, 74074 Heilbronn, Telefon 07131 9823311, mona.keim(at)ev-akademie-boll.de


zurück zur Übersicht

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Maarweg 149 - 161 / 50825 Köln / Tel +49 221 8992-0 / Fax +49 221 8992-300 /
E-Mail:
poststelle(at)bzga.de / E-Mail für Bestellungen von Medien und Materialien: order(at)bzga.de / Die BZgA auf Twitter

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist eine Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.